Das Tauschticket-Forum

Hier können Sie mit anderen Mitgliedern diskutieren, Fragen zu Tauschticket stellen, auf Ihre angebotenen Artikel aufmerksam machen und natürlich andere Mitglieder kennen lernen. Bitte beachten Sie dabei die Regularien unseres Forums.

Suche im Forum

Hund steht nicht auf

 
Beitrag
erstellt am
campinos

campinos

(2991 Beiträge)

Hallo,

ihr wisst doch immer recht viel. Ich habe ein Problem mit meiner Hündin. Sie ist 2 Jahre alt, Berner-Sennen und Golden Retriever- Mischling.

Und vorgestern konnte sie nicht mehr aufstehen, Vorder- und Hinterbeine waren quasi gelähmt. Sie hatte aber keine Schmerzen scheinbar. Wir konnten sie ohne Probleme ins Haus heben. Beim Abtasten hat sie auch nicht reagiert. Gefressen hat sie auch etwas.

Gestern war dann der Tierarzt da. Natürlich läuft sie wieder ganz normal und schwänzelt was das Zeug hält. Sie war vorgestern recht aufgeregt, weil Handwerker da sind. Normal darf sie nicht die Treppe rauf, aber wegen der Handwerker haben wir das Gitter abmontiert und sie ist immer mit rauf und runter. Außerdem hat sie tagsüber übermässig viel Ball gespielt. Kann das der Grund sein, dass sie sich da nen Nerv eingeklemmt hat und deswegen nicht mehr laufen konnte? Der Tierarzt konnte uns gar nichts sagen, außer sieht doch wieder fit aus...
14.03.2012 12:00:31
jordy

jordy

(581 Beiträge)

Es könnte natürlich ein eingeklemmter Nerv oder auch eine zeitweise Lähmung sein.

Ich würde es nochmal von einem TA abchecken lassen.

Unser Retriever ist auch einmal umgefallen und kam nicht mehr hoch, nach ein paar Minuten ging es dann wieder, wahrscheinlich war es ein epileptischer Anfall genau konnte das auch niemand sagen. Er hatte das einmal und nie wieder und ist mittlerweile stolze 12 Jahre alt und bis auf eine Athrose topfit
14.03.2012 12:13:37
campinos

campinos

(2991 Beiträge)

Ein epileptischer Anfall würde doch nicht so lange dauern, oder? Sie war so gegen mittag bis über Nacht gelähmt. Früh stand sie dann wieder auf.
14.03.2012 12:27:52
Buga11

Buga11

(71827 Beiträge)

Hat der Tierarzt ihr was gespritzt?

wir hatten auch mal einen Berner, der aber erst später Probleme bekam, war kein HD, aber er hatte Probleme mit den Gelenken. wir hatten dann ein medikament bekommen, das gaben wir 2x im Jahr kurmäßig über 2-3 Wochen, ihm gings wieder richtig gut und tobte und sprang wieder rum wie ein junger Welpe.

einmal, jetzt fällt es mir wieder ein, da konnte er auch nicht aufstehen, aber da hatte er wohl draußen was gefressen, was ihm nicht bekam, er hechelte dann auch und sah richtig elend aus. Der TA hat ihm was gespritzt und am nächsten Tag wars wieder gut.
14.03.2012 12:38:50
Luthien

Luthien

(8914 Beiträge)

Würde auch den Aspekt der Magendrehung in Betracht ziehen..
Grade wenn sie viel Ball gespielt hat etc...Hat sie vielleicht kurz vorher gefressen?

14.03.2012 13:20:06
campinos

campinos

(2991 Beiträge)

Der TA hat nichts gemacht, weil sie ja wieder quietschfidel wie immer war. Bei Magenverdrehung würde sie doch nicht mehr fressen, außerdem hat er sie auch abgehört. Da scheint wohl alles ganz normal zu sein.

Eigentlich wollte er ihr Vitamintabletten geben, hatte aber die richtigen nicht dabei.
14.03.2012 13:34:13
Lilapause

Lilapause

(8295 Beiträge)

Luthien, wenn das eine Magendrehung gewesen wäre, dann wäre der Hund jetzt tot, denn das ist eine Sache, die schnell und ohne OP, unwiderbringlich zum Tod führt.

Epilepsie glaube ich auch nicht, da es da Anzeichen wie Zittern, Speicheln, Harnverlust und anders mehr gibt. Wenn ein Nerv eingeklemmt ist, dann tut das doch ziemlich weh, also kann es das doch eigentlich auch nicht sein.

Aber ich hab auch keine Idee, was es gewesen sein könnte.
14.03.2012 13:42:57
tigra

tigra

(57043 Beiträge)

vielleicht einfach nur total überanstrengte muskulatur? bei sehr viel ungewohnter bewegung kann man schon am steif und unbeweglich werden. es gibt auch rückenmarksinfarkte bei hunden, aber das geht nicht einfach so wieder weg...komisch. aber fein, dass es dem hund wieder gut geht.
14.03.2012 13:58:29
jordy

jordy

(581 Beiträge)

Epilepsie haben wir auch nur vermutet, da sein Vater nach der Deckung auch daran erkrankt war.

Die TA meinte es könnten viele andere Ursachen sein.
14.03.2012 14:06:55
creme21

creme21

(11397 Beiträge)

Das TA Syndrom, habe ich auch schon durch...
unser Hund hat immer doll gewimmert, wenn man an eine bestimmte Pfote kam, beim TA alles tuttiletti, nix tat weh... Ende. Diagnose K.A.

käme öfters vor meinte unsere TA... :-/
14.03.2012 14:15:13
campinos

campinos

(2991 Beiträge)

tigra, das kann schon sein, dass sie sich überanstrengt hat. Aber das der Hund dann einfach nicht mehr laufen kann, ist schon komisch? Heim kommt sie normal immer ;-)

Ich freue mich zwar auch, dass es ihr wieder gut geht, aber würde schon gerne wissen, was los war. Einfach um vorzubeugen. Mein Vater hat eine Nacht nicht geschlafen und dem Rest der Familie ging es wegen unserer Maus auch schlecht. Sie ist halt ein richtiger Familienhund, das zehrt an den Nerven, wenn sie krank ist.

14.03.2012 14:16:19
pescalune

pescalune

(11381 Beiträge)

Wenn Hundi einen ganzen Nachmittag treppauf treppab gelaufen ist, dann noch die Wege, alles oben zu erschnüffeln.... (also alles außerhalb der normalen täglichen Routine) .....also unserer wär dann einfach platt gewesen und hätt sich nciht mehr erhoben, sondern hätte sich bedienen lassen.
Wie habt Ihr denn festgestellt, daß er gelähmt war? Nur weil er sich nicht bewegt hat?
14.03.2012 14:44:43
campinos

campinos

(2991 Beiträge)

Sie konnte die Beine nicht bewegen, weil normal wenn man sie abtastet um zu schauen, ob vielleicht etwas gebrochen ist oder Dorne/Nagel/ was auch immer in Pfote getreten ist, strampelt sie oder weicht mit der Pfote aus. Sie hat sich aber nur auf die Seite gedreht und die Beine überhaupt nicht bewegt und auch gar nicht reagiert. Auch den gesamten Körper abtasten, hat sie gar nicht reagiert.
14.03.2012 14:47:28
smart

smart

(104486 Beiträge)

Ich habe eine Labradorhündin die Epilepsie hat und das was deine Hündin hatte war kein Anfall, das sieht - wie Lilla Pause - schon gesagt hat, ganz anders aus.
Ich vermute, sie hat sich schlicht überanstrengt.

Meine Hündin hat sich 2 Mal geweigert aufzustehen, einmal war es eine dicke Schramme am Bauch, fast schon ein Riss und es tat einfach weh, das Aufstehen.

Und das andere Mal kam sie einfach abends nicht zu uns ins Wohnzimmer, sondern blieb in einem anderen Raum liegen, das lag daran, dass ich das Kommando "Bleib" nicht aufgelöst hatte...und wir wunderten uns...und wunderten uns weiter...es dauerte bis ich dahinter kam, warum sie uns fernblieb:-)
14.03.2012 16:06:25
Luthien

Luthien

(8914 Beiträge)

Der Nachbarshund zeigte auch ähnliche Symtome und es lag tatsächlich an einer Magendrehung..allerdings musste er sofort operiert werden. Daher war das eine Überlegung, aber da dein Hund ja wieder fit war...hmm, denke auch, dass er vielleicht einfach total überanstrengt war.

Komisch...ich hoffe, dass es einmalig war und er fit bleibt! :)
14.03.2012 17:19:10
Buecherleserle

Buecherleserle

(18413 Beiträge)

Hmmm... Ich würde jetzt spontan mal auf Borreliose tippen. Da können solche Symptome kommen und gehen und keiner versteht, warum.

Allerdings frage ich mich, ob der Hund denn sonst nicht die Treppe hoch und runter darf. Das scheint eine relativ neue Modeerscheinung zu sein, den Hunden das Treppensteigen zu verbieten. Natürlich sagt jeder dazu etwas anderes, aber laut meinem TA ist das kompletter Schwachsinn. Unsere Hunde dürfen die Treppen auch rauf und runter und es schadet ihnen kein Stück.
Wenn der Hund das Treppensteigen aber wirklich gar nicht gewöhnt ist, dann könnte es durchaus ein geklemmter Nerv sein, weil er die Bewegungen nicht gewohnt ist.

Ich hoffe aber ebenfalls, daß es Eurer Maus weiterhin gut geht und diese Lähmungserscheinung eine einmalige Sache war!
14.03.2012 17:43:35
campinos

campinos

(2991 Beiträge)

Nee, der Hund darf aufgrund seiner langen Haare nicht die Treppe rauf. Dort sind nur die Schlafzimmer und da darf sie nicht rein. Und dann hat man schon oben weniger Dreck :-)

Aber ihr könntet recht haben, dass es Überanstrengung war. Sie hat nämlich ganz normal mit dem Schwanz gewedelt als man zu ihr ging. Das wäre wohl auch nicht gegangen, wenn wirklich ein Nerv eingeklemmt gewesen wäre. Aber ich dachte meinem Hund wäre es zu blöd sich rum tragen zu lassen... Hoffentlich kommt das nicht in Mode, sie wiegt doch an die 50 kg.
14.03.2012 18:39:17
Buecherleserle

Buecherleserle

(18413 Beiträge)

Also, wenn sie hinten mit dem Schwanz wedelt, könnte dennoch vorne ein Nerv geklemmt sein...

Sollte das tatsächlich eine neue Mode bei ihr werden, sparst Du Dir zumindest das Fitness-Studio. *Galgenhumor ins Spiel bringe*
16.03.2012 00:00:28
anneddschen

anneddschen

(7389 Beiträge)

Moin,

so pauschal zu sagen, es wäre Schwachsinn den Hund keine Treppen laufen zu sein - die Aussage finde ich, ehrlich gesagt, etwas seltsam.
Es kommt doch wohl auf die Statur/Körperbau des Hundes und die häuslichen Umstände an ... das als "Modeerscheinung" abzutun kann ich nicht nachvollziehen.

Schön, das es dem Hundchen besser geht.

Der damalige Dackel meiner Mutter hat immer gekreischt, wenn man ihn hochnehmen wollte z.B. ins Auto setzen. Es hat sich da auch nie eine Ursache feststellen lassen ... irgendwann hat er das nicht mehr gemacht, da fand er es schön auf dem Arm ;-)
16.03.2012 10:40:50
Buecherleserle

Buecherleserle

(18413 Beiträge)

Anneddschen: Wir hatten Hund unterschiedlichster Größe und nicht einer hatte Probleme mit dem Treppensteigen.
Und ich stehe dazu, daß es eine unsinnige Modeerscheinung ist, denn besonders, wenn man größere Hunde bei Züchtern holt, wird einem das erzählt.
Daß aber Probleme in den Beinen/Gelenken meist durch eine HD verursacht sind und die wiederum daher kommt, daß die Hunde oft überzüchtet sind oder das falsche Welpenfutter bekommen, das wird einem natürlich nicht erzählt.

Und diese Leute freuen sich dann ganz besonders, wenn sie ihren 50 Kg-Hund mehrere Treppen nacheinander hochtragen müssen, weil er sie ja nicht gehen "darf".

Und ich kann es auch nachvollziehen, daß ein Hund nicht auf den Arm genommen werden will. Wollte ich auch nicht.
16.03.2012 17:39:38