DIE TAUSCHBÖRSE

Bronsteins Kinder. SZ-Bibliothek Band 45

Autor:
Verlag:
Süddeutsche Zeitung / Bibliothek
Jahr:
2004
Seitenzahl:
252
ISBN:
9783937793443
Medium:
Hardcover
Sprache:
Deutsch
Anbieter:

Artikel angeboten seit:
27.10.2021
Tickets:
1
Zustandsbeschreibung
Gepflegtes Regalbuch
Artikelbeschreibung
Damals, 1973, lebte Hans zusammen mit seinem Vater. Mit Martha, der Frau, die er liebte, fuhr er häufig zu dem Häuschen des Vaters vor der Stadt. Eines Tages fand Hans das Haus besetzt. Dies war der Beginn einer Geschichte, die sein Leben veränderte: In dem Haus wurde ein Mann gefangengehalten. Der Vater und zwei seiner Freunde hatten herausgefunden, daß er Lageraufseher während des Krieges war. Nun verhörten sie ihn, schlugen ihn. Sie, die Überlebenden, glaubten eine Legitimation für ihr Handeln zu besitzen, wie sie nur Opfern zusteht. Hans ist zum Mitwisser geworden, und der Vater hielt ihn, weil er das Vorgehen mißbilligte, für einen Feind. Jetzt, ein Jahr später, lebt der Vater nicht mehr. Hans wohnt inzwischen bei Martha, aber die Liebe ist erloschen. Er will nicht bleiben und weiß nicht, wohin. Um die Geschichte vom vergangenen Jahr, von der Entführung des Aufsehers und vom Tod seines Vaters, vergessen zu können, erzählt er sie.
Schlagworte
k.A.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Francis Wyndham
Tickets:
3
Patricia Shaw
Tickets:
1
Charlotte Link
Tickets:
1
Christiane Wünsche
Tickets:
4