DIE TAUSCHBÖRSE

Charlie Rich - The Silver fox (Vinyl-LP 12" Stereo)

Interpret:

Charlie Rich

Label:
Epic Records (CBS Holland)
Jahr:
1974
Medium:
1 Schallplatte (LP)
Sprache:
Englisch
Verzeichnis:
Side A:
Track 1: Medley : Rondo A La Charlie
Track 2: Dont Put No Headstone On My Grave
Track 3: Charlies Swing
Track 4: Break-Up
Track 5: Behind Closed Doors
Track 6: I Feel Like Going Home

Side B:
Track 7: I Love My Friend
Track 8: Your Place Is Here With Me
Track 9: My Elusive Dreams
Track 10: Whatever Happened
Track 11: Pieces Of My Life
Anbieter:
(362)

Artikel angeboten seit:
20.05.2022
Tickets:
3
Zustandsbeschreibung
Die LP ist sehr gut erhalten. Die Originalhülle hat nur leichte Gebrauchsspuren.
Artikelbeschreibung
Charles Allan „Charlie“ Rich (* 14. Dezember 1932 in Forrest City, Arkansas; gest. 25. Juli 1995 in Hammond, Louisiana) war ein US-amerikanischer Country-Sänger.
Charlie Rich wurde in frühester Jugend von Jazz und Blues beeinflusst. Seine erste Band, The Velvetones, gründete er während seiner US-Airforce-Zeit in Oklahoma. Leadsängerin war seine Verlobte und spätere Ehefrau, Magaret Ann. Nach seiner Militärzeit arbeitete er für Judd Phillips, den Bruder des Sun-Records-Eigentümers Sam Phillips.

Sam Phillips forderte den jungen Musiker auf, ein paar Demotapes zu produzieren, die allerdings keinen Anklang fanden. Sie waren für eine kommerzielle Verwertung zu jazzorientiert. Charlie Rich bekam ein paar alte Rock’n’Roll- und Country-Singles mit auf den Heimweg und wurde aufgefordert, ähnliches zu schreiben. Und er schaffte es tatsächlich. Einige seiner Lieder wurden von etablierten Stars wie Jerry Lee Lewis oder Johnny Cash interpretiert.
Ab 1958 begann Rich selbst Singles aufzunehmen, die bei Phillips International, einem Sub-Label von Sun, erschienen. Nach zwei erfolglosen Singles 1958 und 1959 schaffte es Lonely Weekends auf Platz 22 der US-Single-Charts zu kommen. Die nächsten Platten floppten erneut, und Charlie Rich wechselte 1963 zu Groove, einer Tochtergesellschaft von RCA. Aus dieser Zusammenarbeit resultierte sein bekanntes Lied Big Boss Man. 1965 unterschrieb Rich einen Plattenvertrag bei Smash, einem Tochterlabel von Mercury, und hatte als Einstieg den Hit Mohair Sam, der auf Platz 21 der Single-Charts kam. Aber dieser bescheidene Erfolg konnte nicht wiederholt werden. Er wechselte erneut das Label, nahm 1966 bis 1967 insgesamt drei Singles für Hi auf und landete schließlich 1967 bei Epic Records, wo er von dem einflussreichen Produzenten Billy Sherrill betreut wurde.

Bei Epic wurden einige durchaus beachtliche Platten produziert. Der Durchbruch kam 1973 mit Behind Closed Doors, das die Spitze der Country-Charts erreichte, mit Gold ausgezeichnet wurde und sogar in die Pop-Top-20 eindrang. Das Album gleichen Namens wurde mit 4-fach Platin ausgezeichnet. Rich erhielt 1974 einen Grammy für das Lied Behind Closed Doors als Best Male Country Vocal Performance. Noch übertroffen wurde dieser Erfolg mit der nächsten Single, die weltweit Spitzenplätze erreichte, eine Goldene Schallplatte erhielt und zum Klassiker wurde: The Most Beautiful Girl. 1974 sang Rich das Titellied I Feel Love aus dem Film Benji, das für den Oscar nominiert wurde.

Bei Interesse an mehreren LP´s bitte wegen Rabatt nachfragen.
Schlagworte
Charlie Rich, country, pop, oldies

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kenny Rogers, Phil Carmen, Hank Williams, Bobby Bare u. a.
Tickets:
2
Diverse Interpreten
Tickets:
3