DIE TAUSCHBÖRSE

Die Findhorn-Story

Autor:
Verlag:
Greuth Hof Verlag
Jahr:
1991
Seitenzahl:
344
ISBN:
9783923662289
Medium:
Taschenbuch
Sprache:
Deutsch
Anbieter:
(386)

Artikel angeboten seit:
21.10.2020
Tickets:
2
Zustandsbeschreibung
gebraucht
* für das Alter in recht gutem Zustand
* innen picobello
* nur eine Widmung auf den ersten beiden Innenseiten
* außen leichte Gebrauchsspuren
Artikelbeschreibung
Die Findhorn Foundation entstand in den 60ern als kleine Kommune, die Gemüse anbaute und meditierte. Heute ist die erste spirituelle Gemeinschaft ihrer Art eine gemeinnützige Gesellschaft für spirituelle Erwachsenenbildung, die ganz normale Anliegen kennt: Geld, harmonisches Zusammenleben, Alter. Ihnen begegnet man mit spiritueller Bodenständigkeit und der Bereitschaft, sich immer weiterzuentwickeln.

Wenn der schottische Stechginster blüht, weht ein Duft nach Kokos über die Dünen bis runter zum Meer. Der Weg vom Strand über Sand, durch Ginster und Wald zum Park dauert etwa 15 Minuten. Vom Dorf aus gelangt man auf der Straße, die an der großen Bucht entlang führt, ebenfalls dorthin. Der Park, die Gemeinschaft der Leute, die dort leben, die Bucht, der ihr zufließende Fluss und das malerische Fischerdorf teilen sich einen Namen: Findhorn. Man sagt deshalb gern „Findhorn Foundation“ (FF), wenn die Mutter der spirituellen Lebensgemeinschaften gemeint ist. Der Park, das ist das inzwischen stark vergrößerte Gelände des ehemaligen Campingplatzes, wo vor 53 Jahren alles seinen Anfang nahm (siehe Kasten). Damals erregten drei Leute mit Rekordernten von 40 Pfund schweren Kohlköpfen internationales Aufsehen. Wie war so etwas auf dem kargen Boden zu Füßen der Highlands möglich – ohne Einsatz von chemischen Wundermitteln?
Schlagworte
k.A.