DIE TAUSCHBÖRSE
Verlag:
gondolino
Jahr:
2004
Seitenzahl:
144
ISBN:
9783811224377
Medium:
Hardcover
Sprache:
Deutsch
Anbieter:

Artikel angeboten seit:
20.06.2019
Tickets:
1
Zustandsbeschreibung
gut
Artikelbeschreibung
Kindergerechte Bearbeitung des Textes.
Der in einem kleinen Dorf in der zentralspanischen Region La Mancha am Ende des 16. Jahrhunderts lebende Junker Hidalgo Alonso Quijano begeistert sich dermaßen für Rittergeschichten, dass er sich in die Idee versteigt, ein fahrender Ritter zu sein. Wie El Cid und andere legendäre Helden will Alonso rittergemäß edle Taten vollbringen. Die Ritterzeit gehört aber im Spanien der Umbruchszeit um 1600 schon längst der Vergangenheit an. Alonsos Pläne stoßen bei seiner Umgebung auf Erstaunen und Unverständnis. Davon unbeeindruckt rüstet sich der stolze, aber auch ärmliche Adelsmann mit Behelfsmitteln wie einer alterschwachen Rüstung und einem mit Pappe aufgerüsteten Helm aus. Er zieht auf seinem wenig beeindruckenden Pferd in die Welt. Als seinen Gefährten verpflichtet er den bauernschlauen Panza, der sich materielle Vorteile von der Teilnahme an der Ritterfahrt erhofft. Das ungleiche Gespann erlebt eine Reihe von, als in sich geschlossene Episoden erzählte, grotesken Abenteuern, die Quijote passend für seine gedachte Parallelwelt interpretiert. So erscheint ihm eine blökende Schafherde als ein zu besiegendes feindliches Heer. Eine schlichte Schenke hält er für ein nobles Kastell und erntet bäuerliche Prügel. Aber weder Prügel noch die von seinem Freunden veranstaltete Bücherverbrennung, bei der die meisten seiner Ritter-Bücher vernichtet werden, können den idealistischen Quijote von weiteren Abenteuern abhalten.
Schlagworte
k.A.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren