DIE TAUSCHBÖRSE

Feichtenreut. Roman eines Dorfes.

Autor:
Verlag:
Süddt. Vlg. , Mchn.
Jahr:
1973
Seitenzahl:
352
ISBN:
9783799156752
Medium:
Hardcover
Sprache:
Deutsch
Anbieter:
(9)

Artikel angeboten seit:
10.05.2010
Tickets:
1
Zustandsbeschreibung
gut, Schnitt angeschmutzt, ehemaliges Büchereibuch
Artikelbeschreibung
"Florian, paß auf!", schreit Hilfe entsetzt auf, als im Schneetreiben eine dunkle Gestalt in den Scheinwerferkegel wankt. Aber der Wagen streift den Betrunkenen noch, und der Bauer und Gastwirt Alois Stiegler, Bürgermeister des Bayerwalddorfes Feichtenreut, ist tot.
Was als harmloser Flirt auf einem Faschingsball beginnt - durch den tödlichen Unfall und die Fahrerflucht wächst es sich zu einer tragischen Verkettung von Heimlichkeiten, Schuldkomplexen, Mißtrauen und enttäuschter Liebe aus, bis hin zum Verdacht auf Mord und Komplizenschaft. Denn der junge, dynamische Bauer Florian Brandner, der die Rettung für seinen unrentablen Hof im Fremdenverkehr sieht, und der konservative alte Stiegler, der jeden strukurpolitischen Fortschritt im Dorf blockierte, waren harte politische Rivalen. Und Hilde Kahlich ist die Braut des jungen Betriebswirtschaftsstudenten Martin Stiegler.
Über die menschlichen Verstrickungen hinaus löst der Tod des Dorfpatriarchen aber auch eine Lawine von Problemen und lange angestauten Konflikten aus. Stieglers Erben, die noch junge Witwe Betty und ihr als Hoferbe vorgesehener kleiner Sohn Ludwig, sowie Martin und Annemaire, die erwachsenen Kinder aus Stieglers erster Ehe, stehen vor der Entscheidung, ob sie den Betrieb weiterführen, verkaufen oder auf Fremdenverkehr umstellen sollen. Feichtenreut, eines von tausenden existenzbedrohten Bauerndörfern, kann den wirtschaftlichen Umbruch nur noch durch entschlossenen Strukturwandel überstehen: durch Industrieansiedlung oder Fremdenverkehr.
Aus Angst ums Überleben, brutalem Machtkampf bayerischer Dickschädel, schlitzohriger Kommunalpolitik, urwüchsiger Leidenscheaft, hintergründigem Humor und dem Mut zu einer neuen Zukunft entsteht der Roman eines Dorfes, der im Kern gar nicht so lustig ist, wie er sich liest.
Schlagworte
Bayern, Feichtenreuth, Mord, Bauer, Konfikte, Angst, Leidenschaft

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren