DIE TAUSCHBÖRSE

Geschrieben auf Bonaparte - Beethovens "Eroica": Revolution, Reaktion, Rezeption

Verlag:
Rowohlt Taschenbuch
Jahr:
1989
ISBN:
9783499185687
Medium:
Taschenbuch
Sprache:
Deutsch
Anbieter:

Artikel angeboten seit:
02.02.2021
Tickets:
4
Zustandsbeschreibung
sehr gut, Lagerspuren
Artikelbeschreibung
1989 erstmalig veröffentlicht ist Peter Schleunig/Martin Gecks Buch noch immer das unübertroffene deutschsprachige Standardwerk über Beethovens Eroica.

Im ersten Teil analysiert Peter Schleunig Beethovens Beziehung zum revolutionären Frankreich und Napoleon, eine umfangreiche Materialsammlung zum Theama Eroica unter Einbeziehung von Beethovens Lehrern Neefe und Schneider, dem Prometheusballett als thematische Quelle, dem Heiligenstädter Testament und dem Beethovenschen Briefwechsel zur Entstehungszeit der Sinfonie. In einigen wenigen Punkten von der gegenwärtigen Beethovenforschung kritisiert (z.B. die Zueignung an Prinz Louis Ferdinand von Preussen) ist Peter Schleunigs Aufsatz die umfangreichste halbwegs aktuelle Stoffsammlung zum Thema "Eroica"

Im zweiten Teil widmet sich Martin Geck materialgewaltig der Rezeptionsgeschichte der Eroica, von Beethovens Zeitgenossen, Richard Wagner, Hans v. Bülow, Arnold Schering, u.v.a bis zu Adorno, Constantin Floros und Carl Dahlhaus. Lesenswert für mich vorallem die Biografien der Rezipienten sowie Martin Gecks bewusst subjektive persönliche Erinnerungen und Kommentare.

Getragen vom Geist der 68-ziger, ein fesselndes und persönlich anrührendes Buch, der Inhalt packend erzählt, eine Fundgrube für wissenschaftliches Arbeiten wie auch für den Beethovenliebhaber, der es genau wissen möchte.
Schlagworte
k.A.