DIE TAUSCHBÖRSE

Hiob - Roman eines einfachen Mannes

Autor:
Verlag:
Kiepenheuer & Witsch
Jahr:
1994
Seitenzahl:
212
ISBN:
9783462023541
Medium:
Softcover
Sprache:
Deutsch
Anbieter:

Artikel angeboten seit:
11.03.2021
Tickets:
1
Zustandsbeschreibung
Ecken und Ränder etwas bestossen, leicht nachgedunkelt, das Buch ist minimal schief gelesen, die Seiten sind in gutem und sauberem Zustand
Artikelbeschreibung
Wunder gibt es, aber Gott lässt sich ganz schön bitten

Mit märchentypischer Einleitung beginnt die Geschichte von Mendel Singer, der in einem Schtetl an der russisch-polnischen Grenze sein bescheidenes, vollkommen ambitionsloses Leben lebt. Bis Mendel aber zufrieden ausruhen darf, macht er ganz schön was mit. Mit seinem behinderten Sohn Menuchim wäre er eigentlich schon genug geschlagen. Doch Gott schickt weiterhin einen Schicksalsschlag nach dem anderen. Auch in Amerika, dem neuen gelobten Land, ist Mendel vor Hiobsbotschaften nicht sicher. Joseph Roth erzählt die Geschichte dieses modernen Hiob in einer mächtigen, archaisch wirkenden Sprache, biblisch und zugleich klangvoll lyrisch. Der virtuose Erzähler Roth braucht nicht viele Worte für ein ganzes Leben: Die Story des geplagten, aus seinem Schtetl verpflanzten Mendel, der in Kaftan und Husarenstiefeln durch die Lower East Side von New York schlappt, ist kompakt erzählt und entfaltet eine große Sogwirkung. Wissend, dass Roth hier eigenes Leid verarbeitet, gönnt man ihm und seinem Mendel das unglaubwürdig übertriebene Happy End von ganzem Herzen: Der Krüppel Menuchim ist ein wunderschöner Mann und begnadeter Musiker geworden, charismatisch und weise wie der Messias selbst. Wunder gibt es doch, zumindest im Roman.
Schlagworte
k.A.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Sonia Rossi
Tickets:
3
Heinrich von Kleist
Tickets:
1
Elizabeth Gilbert
Tickets:
1
Joachim von der Goltz
Tickets:
2