DIE TAUSCHBÖRSE

Hitlers Edeljude - Das Leben des Armenarztes Eduard Bloch

Verlag:
Piper
Jahr:
2008
Seitenzahl:
512
ISBN:
9783492051644
Medium:
Hardcover
Sprache:
Deutsch
Anbieter:

Artikel angeboten seit:
01.12.2021
Tickets:
4
Zustandsbeschreibung
sehr guter zustand
Artikelbeschreibung
Dr. Eduard Bloch (1872–1945) war in Linz Hausarzt von Hitlers Mutter Klara. Aufopfernd begleitete er 1907 ihr Sterben. Damals entwickelte sich eine herzliche Beziehung zwischen dem frommen Juden und dem 18-jährigen Adolf Hitler. Als der 'Führer' 1938 in Linz einzog, erwähnte er mehrfach lobend den 'Edeljuden Dr. Bloch'. Er sorgte dafür, dass Bloch von der Linzer Gestapo 'geschützt' wurde und 1940 mit seiner Frau in die USA emigrieren konnte. Doch Amerika wurde ihnen nicht mehr zur Heimat. Brigitte Hamann erzählt aus vielen privaten Quellen von Bloch und dessen großer Familie, von einem Leben in politisch wirren Zeiten. In 'Hitlers Wien' hat sie die Ursprünge von Hitlers Antisemitismus erklärt. Hier widerlegt sie auch die absurde These, der jüdische Arzt Dr. Bloch sei einer der Auslöser dafür gewesen.
Schlagworte
k.A.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Cornelia Wusowski
Tickets:
2
Reinhard Kleist
Tickets:
10
Marlon Brando
Tickets:
1