DIE TAUSCHBÖRSE

Mutmaßungen über Jakob. SZ-Bibliothek Band 18

Autor:
Verlag:
Süddeutsche Zeitung / Bibliothek
Jahr:
2004
Seitenzahl:
254
ISBN:
9783937793191
Medium:
Hardcover
Sprache:
Deutsch
Anbieter:
(540)

Artikel angeboten seit:
18.08.2016
Tickets:
1
Zustandsbeschreibung
Buch und Seiten unbeschädigt
Schutzumschlag an den Kanten ein klein wenig bestoßen
Artikelbeschreibung
***2:1-Tausch***

Im Juni 1959, als die Mutmassungen über Jakob gedruckt wurden, siedelte ihr Autor aus der DDR nach West-Berlin um. Ihm war bewußt, daß dieses Buch, da es inhaltlich und in seiner Ästhetik der offiziellen Ideologie der DDR widersprach, im Osten Deutschlands nicht erscheinen konnte. Es spürt nämlich dem Tod des Eisenbahn-Dispatchers Jakob Abs nach. »Aber Jakob ist immer quer über die Gleise gegangen.« Handelt es sich um Mord, Selbstmord oder um einen Unfall? Jakob Abs war, und dies ist der Grund für die Spekulationen über ihn, im Herbst 1956 mehreren Belastungen zugleich ausgesetzt: Seine Mutter war in den Westen gegangen; und die Staatssicherheit versuchte ihn dazu zu bewegen, Gesine Cresspahl, die 1953, »nach dem Aufstand der Arbeiter und Bauern gegen die Regierung der Arbeiter und Bauern«, in die BRD übergesiedelt war, zu einer Tätigkeit für den Staatssicherheitsdienst zu überreden. Formal führt der Roman, durch das Mittel des Dialogs und des Monologs, die Suche nach der Wahrheit vor, einer Wahrheit nicht nur über den Tod von Jakob Abs, sondern auch der über die Verhältnisse in der DDR.
Schlagworte
k.A.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Marcia Willett
Tickets:
1
Kristin Hannah
Tickets:
3
Edgar Rai
Tickets:
1
Peter Spiegelman
Tickets:
2