DIE TAUSCHBÖRSE

Paula Modersohn-Becker: Eine Biographie mit Briefen

Verlag:
btb Verlag
Jahr:
2007
Seitenzahl:
334
ISBN:
9783442736430
Medium:
Taschenbuch
Sprache:
Deutsch
Anbieter:

Artikel angeboten seit:
06.12.2023
Tickets:
1
Zustandsbeschreibung
Taschenbuch, weitgehend elesen guter Zustand
Bilder sind Originalscans des Buches

Zustand außen:
- nur geringe Kratzer am Cover
- keine bestoßene Ecken und Kanten
- Schnitt sauber
- keine Leserillen am Buchrücken
Zustand innen:
- Papier leicht nachgedunkelt
- keine Flecke, Risse oder Eintragungen
- keine Eselsohren
- keine Knicke an Seiten

Erstatte TICKET bzw. liefere Ersatz aus meinem Angebot, wenn Angebot fehlerhaft. Bitte PN, wenn unzufrieden, wir werden eine Lösung finden.
Artikelbeschreibung
333 g, 2:1 - oder 3:1 - Tausch mit allen 1-TT-Artikeln meines Regals, wenn das Gesamtgewicht unter 960 g liegt und die Artikel in das neue maximale Format für BÜWA passen. Bitte vor der Anforderung gewünschte Titel nennen. Ich prüfe nach.
Gerne auch 9:3: bei Interesse an mehreren Artikeln aus stelle ich ein Paket zu günstigen Bedingungen
zusammen, wie z. B. neun 1-TT-Artikel für drei TT - unabhängig vom Gewicht. Weitere Zusammenstellungen auf Anfrage.
Meine Angebote findet man schnell, wenn man als Suchbegriff dittofatta hinzu fügt, z.B. dittofatta, Diogenes, Coelho

Das anschauliche Porträt einer der bedeutendsten deutschen Malerinnen

Paula Modersohn-Becker: eine Frau und Künstlerin zwischen gesellschaftlichen Zwängen und künstlerischem Freiheitsdrang.Als Vorläuferin und Wegbereiterin der modernen Malerei in Europa gehört Paula Modersohn-Becker (1876-1907) zu den außergewöhnlichen Persönlichkeiten der Kunstgeschichte am Beginn des 20. Jahrhunderts, deren Originalität und Größe erst heute richtig erkannt werden.Tochter aus bürgerlichem Haus, verheiratet mit dem bekannten Landschaftsmaler Otto Modersohn (1865-1943), befreundet unter anderem mit Rainer Maria Rilke und der Bildhauerin Clara Westhoff, pendelnd zwischen den beiden Polen Worpswede und Paris, wo sie sich von den spätantiken Mumienportraits im Louvre ebenso anregen ließ wie von Cézanne, Gauguin und van Gogh, rang sie stets um ihre Freiheit – als Künstlerin und als Frau...
Schlagworte
dittofatta

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Sonia Rossi
Tickets:
1
Maria Matray, Answald Krüger
Tickets:
1
Stan Smith
Tickets:
2