DIE TAUSCHBÖRSE

Seine Exzellenz Eugene Rougon

Autor:
Verlag:
Rütten & Loening/ Hgin: Rita Schober
Jahr:
1958
Seitenzahl:
520
Medium:
Hardcover
Sprache:
Deutsch
Anbieter:

Artikel angeboten seit:
15.05.2019
Tickets:
1
Zustandsbeschreibung
gut erhalten, Ecken angestupst, Seitenschnitt nachgedunkelt und angestaubt, wenige kleine, helle und unauffällige Fleckchen, stand über 50 Jahre ungelesen im Regal. Goldbraune Leinenbindung.
Artikelbeschreibung
2:1 Aus der Rougon-Macquart-Reihe. Natur- und Sozialgeschichte einer Familie unter dem Zweiten Kaiserreich. Émile Zola (1840 - 1902) schrieb seinen zwanzigbändigen Romanzyklus "Die Rougon-Macquart. Natur- und Sozialgeschichte einer Familie unter dem Zweiten Kaiserreich" in den Jahren von 1870 bis 1893. In der Darstellung von Aufstieg und Fall einzelner Mitglieder einer weitverzweigten Familie entsteht ein minutiös genaues und dramatisches Bild der französischen Gesellschaft dieser Zeit. Dies ist der sechste Band der Rougon-Macquart. In diesem Buch von Zola geht es um die Politik unter Napoléon III. Eugene Rougon hat es geschafft: Er ist Minister in Paris. Doch er muss zurücktreten und nur dank der schönen Clorinde und ihrer Intrigen schafft er es wieder zurück an die Spitze. Clorinde ist aber nicht die einzige die Intrigen spinnt.
Eugène Rougon ist einer jener politischen Abenteurer, die beim Staatsstreich Napoleon III. mit nach oben gespült wurden. Wir finden ihn am Anfang des Romans, im Jahr 1856, bei seinem vorläufigen Abgang von der politischen Bühne: Er tritt als Präsident des Staatsrates wegen einer eher unerheblich erscheinenden Konfrontation mit der Kaiserin zurück. Rougon ist umgeben von einer Clique politischer Schmarotzer, die von ihm zahlreiche Gefälligkeiten erwarten, die nun durch seinen zeitweiligen Sturz gefährdet erscheinen. Darunter befindet sich auch die italienische Gräfin Balbi, deren Tochter Clorinde offensichtlich auf der Suche nach einem passenden Ehemann ist. Zwischen Rougon und Clorinde entwickelt sich eine spannungsreiche Beziehung, die allerdings nicht zu einer Affäre gerät, da Rougon dies dadurch verhindert, dass er Clorinde mit einen seiner politischen Vasallen verkuppelt. Dennoch bleibt Clorinde auch weiterhin die einzige Leidenschaft Rougons außer der Macht. Nach dem Orsini-Attentat am 14. Januar 1858 wird Rougon vom Kaiser zum zweiten Mal in das Amt des Innenministers berufen, nach nur fünf Monaten muss Rougon - in der Hauptsache aufgrund einer Intrige Clorindes - erneut die politische Bühne verlassen, aber auch diesmal ist sein Abgang nur vorläufig...
Emile Zola (1840-1902) war Dockarbeiter, Verlagsangestellter und Journalist. 1898 protestierte er gegen die Verurteilung von A. Dreyfus, mußte ins Exil nach England und kehrte nach einem Jahr amnestiert und gefeiert zurück. Sein Hauptwerk ist der 20bändige Romanzyklus 'Les Rougon-Macquart'.
Schlagworte
buchpilotin 2:1 Zola

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Beatrice Colin
Tickets:
2
Werner Steinberg
Tickets:
1
Christopher Ross
Tickets:
1
Christopher Ross
Tickets:
1