DIE TAUSCHBÖRSE

The Beast Inside

Interpret:

Inspiral Carpets

Label:
Mute (edel)
Jahr:
1991
EAN:
5016025650149
Medium:
1 CD
Sprache:
Englisch
Verzeichnis:
1 : Caravan
2 : Please be cruel
3 : Born yesterday
4 : Sleep well tonight
5 : Grip
6 : Beast inside
7 : Nigara
8 : Mermaid
9 : Further away
10 : Dreams are all we have
Anbieter:
(919)

Artikel angeboten seit:
02.09.2019
Tickets:
1
Zustandsbeschreibung
Bestens!!
Artikelbeschreibung
Das zweite Album der Band aus Manchester kletterte 1991 bis auf Platz 5 der britischen Charts. Trotzdem hat man sich in Deutschland wohl wieder reichlich wenig um die fünf gestört, wie üblich. Obwohl sie auf „The Beast Inside" wirklich einwandfreie Popmusik der typisch britischen Gangart präsentieren und dabei den gutgelaunten Drei-Minuten-Knaller genauso beherrschen wie die etwas ruhigeren Töne. Die Singles „Caravan" und „Please Be Cruel", die eine ein Knaller, wie es im Buch steht, die andere überaus charmanter Midtempo-Pop mit ironischen Zwischentönen, sowie „Mermaid", das mit einer unwiderstehlichen Orgel-Hookline daherkommt, bleiben sofort hängen. Und überhaupt, Clint Boons Orgel tritt über weite Teile, anstelle der sonst üblichen Gitarre, als Lead-Instrument auf und zaubert unzählige himmelweite Melodien, die sich umgehend im Gehörgang einnisten („Sleep Well Tonight"). Fetzige Rocker („Grip") setzen den Kontrapunkt zum sonnigen Proto-Britpop und so ergibt sich zusammen mit den zwielichtigeren Stücken ein sehr abwechslungsreiches und insgesamt auch rundes Bild. Einziger Minuspunkt aufs erste Hören: „Niagara" und „Further Away" sind mit je sieben bzw. dreizehn Minuten ziemlich lang, wobei „Niagara" durch den spannungsvollen, sparsamen Aufbau mit Bass und Orgel mit der Zeit einen düsteren Sog entwickelt. „Further Away" ist bis zur Hälfte wirklich gut, wird dann etwas richtungslos, um dann in einem apokalyptischen Sturm zu enden. Alles in allem eine gute Platte, die auch keineswegs angestaubt klingt. Zum Einstieg (d.h. süchtig machen) empfiehlt sich vielleicht eher die vor einer Weile erschienene Compilation „Cool As" mit allen Singles, aber für alle die wissen wollen, wo der Britpop herkommt, ist „The Beast Inside" eine gute Wahl.
Schlagworte
BritPop, Indie Rave, Madchester, Manchester Rave

Kategorie
Musik  >  Rock  >  Psychedelic
Musik  >  Rock  >  Independent

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Carter U. S. M. (Carter The Unstoppable Sex Machine)
Tickets:
1
James
Tickets:
1
The Times
Tickets:
2
EMF
Tickets:
1