DIE TAUSCHBÖRSE

Volksgemeinschaft als Selbstermächtigung - Gewalt gegen Juden in der deutschen Provinz 1919 bis 1939

Autor:
Verlag:
Hamburger Edition, HIS
Jahr:
2007
Seitenzahl:
412
ISBN:
9783936096743
Medium:
Hardcover
Sprache:
Deutsch
Anbieter:
(716)

Artikel angeboten seit:
16.01.2024
Tickets:
5
Zustandsbeschreibung
ungelesen, aber vergilbt und leicht bestoßen
Artikelbeschreibung

»Volksgemeinschaft« existiert nicht, sie wird hergestellt.



Die »Volksgemeinschaft« hatte seit dem Ersten Weltkrieg in Deutschland in nahezu allen Parteien politische Konjunktur. Aber während der Begriff bei den Sozialdemokraten beispielsweise ein Synonym für die inkludierende Einheit aller Schaffenden darstellte, war die »Volksgemeinschaft« bei der Rechten, insbesondere bei den Nationalsozialisten, vor allem durch Exklusion bestimmt.



Sie beschäftigte nicht, wer zur »Volksgemeinschaft« gehörte, sondern, wer nicht zu ihr gehören durfte, allen voran die Juden. Deshalb besaß der Antisemitismus für die praktische Volksgemeinschaftspolitik des NS-Regimes einen zentralen Stellenwert...
Schlagworte
k.A.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren