DIE TAUSCHBÖRSE

Das Tauschticket-Forum

Hier können Sie mit anderen Mitgliedern diskutieren, Fragen zu Tauschticket stellen, auf Ihre angebotenen Artikel aufmerksam machen und natürlich andere Mitglieder kennen lernen. Bitte beachten Sie dabei die Regularien unseres Forums.

Suche im Forum

suche richard schwartz, geheimnis v. askir, bd.5 u

« Start   « zurück   | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 |   weiter »   Ende »
 
Beitrag
erstellt am
blaustrom45

blaustrom45

(95267 Beiträge)

ich bin froh, dass Peter und ich so kompatibel sind. Wenn er alleine ist schaut er seine Kriegsfilme und Politthriller aber zusammen schauen wir gerne SF und Krimiserien. Bei Musik sind wir da eher auseinander.
20.09.2019 07:14:24
peter53

peter53

(8686 Beiträge)

ich schätze mal, dass meine frau und ich bei ca. 90% auch kompatibel sind, aber eben nicht bei 100%. ich glaube auch, dass meine frau und ich nicht gern allein fernsehen. manchmal allerdings gucke ich dann doch mal einen "schießfilm". der begriff stamm von mario barth, als er diese situation auf korn genommen hat.
21.09.2019 01:05:13
blaustrom45

blaustrom45

(95267 Beiträge)

wenn ich alleine bin lese ich sowieso eher. Nächste Woche ist Peter 2 Tage in Berlin, da freue ich mich schon auf ruhige Abende mit Buch, Katze und Schokolade :)
Ich lese ja gerade Nighthunter von Serkalow, echt harte Kost. Ich habs ja nicht so mit Zombies und Ghoulen aber in dieser Version verschlinge ich das echt. Auch SP, manchmal verstehe ich die Verlage einfach nicht.
21.09.2019 17:01:30
peter53

peter53

(8686 Beiträge)

sorry, ich verstehe deinen letzten satz nicht. wer oder was ist SP, ein verlag?
ich habe meine wilhelm-biographie durch und werde erstmal wieder etwas leichtere kost lesen.
22.09.2019 00:53:29
blaustrom45

blaustrom45

(95267 Beiträge)

Selfpublisher, also ohne Verlag. Ich lese jetzt ancient blades Band 3 fertig, habe so viel eingeschoben, dass es liegen geblieben ist
22.09.2019 08:36:35
peter53

peter53

(8686 Beiträge)

danke für die aufklärung! mir scheint, dass es mit den SP mehr geworden ist als früher (oder täusche ich mich da?) gibt es, wenn das der fall ist, dafür gründe? etwa dass die druckkosten aufgrund neuer verfahren günstiger geworden sind?
ancient blade liegt im sub. lohnt sich diese serie?
23.09.2019 00:43:23
peter53

peter53

(8686 Beiträge)

ich habe den 2. band der war dogs-trilogie von greg bear, im schatten des saturn angefangen. das liest sich gut und spannend so weg.
24.09.2019 00:46:57
blaustrom45

blaustrom45

(95267 Beiträge)

Ancient Blades ist nette Unterhaltung. Band 2 fand ich am besten, mit viel Humor. Band 3 wird ernster, das es zu einem Krieg kommt und der Luftikus und Spaßmacher eine ernste Funnktion übernehmen muss. Ich habe sie gerne gelesen.
Selpublisherr werden mehr, weil die Verlage von den Autoren oft etwas verlangen, dem ie nicht nachgeben wollen. Z.B. die Geschichte stark verändern oder eine Liebesgeschichte einbauen, weil sich das besser verkauft. Und die Verlage setzen stark auf 08/15 Romane wie die momenr´tane Romancy- oder Glitzervampirwelle. Das verkauft sich ja leier auch wirklich sehr gut. Auf den Messen ist der Drachenmondverlag, der viele solcher Bücher im Programm hat, von Mädels absolut belagert. inige Autoren, die bei Kleinverlagen waren, haben nun keinen Verlag mehr, da viele dann dch pleite machen. Die Rechte an denBücher sind dann eher unklar, daher veröffentlichen viele in Eigenregie. Und manmuss zugeben, Amazon macht es ihnen leicht, da sie eine Plattform dafür zur Verfügung stellen. Momentan bastelt eine Autorin, die ich bei Facebook kennengelernt habe, an einer Plattform, wo soch Selfpubblisher zusammenfinden und ihre Bücher dort vorstellen können. Und ir Blogger können die Rezensionen dazu beisteuern. in mal gespannt wie es wird, macht aber Spaß, das zu beobachten und dann mitzuwirken. Ich lese gerade wieder ein SP Buch, die TRänen der Zauberschen, das ist so wunderschön geschrieben aber auch teilweise so grausam, dass es mir die Tränen in die Augen getrieben hat. So ambivalente Bücher mag kein Verlag - Leider
24.09.2019 09:29:00
peter53

peter53

(8686 Beiträge)

es kommt wohl auch noch dazu, dass die verlage immer noch einen hang zur anglo-amerikanischen sf- und fantasy haben. ich hatte mal gedacht, dass sich die deutschen autoren auf dem markt besser durchsetzen können.
25.09.2019 01:14:37
blaustrom45

blaustrom45

(95267 Beiträge)

na, ja ein paar Namen schon wie heitz, Henne und Hohlbein aber das war es auch schon
25.09.2019 09:45:35
peter53

peter53

(8686 Beiträge)

da kannst du corvus, schwartz, perplies oder peinkofer dazu nennen, aber sind das mehr als randerscheinungen im ganzen gewirr der englisch sprachigen? das gilt für andere europäische länder bzw. autoren auch.
26.09.2019 00:31:34
blaustrom45

blaustrom45

(95267 Beiträge)

Mhh Corvus habe ich bisher nur ein Buch gelesen. Richard Schwartz, ja stimmt. Der ist leider nie auf Conventions oder Messen anzutreffen. Ob das randercheinungen sind kann ich echt nicht beurteilen, da ich eher diese Randerscheinungen lese und mir viele der englischen AutorInnen eher nichts sagen. Kommt sicher darauf an, auf was man den Fokus legt
26.09.2019 17:19:40
peter53

peter53

(8686 Beiträge)

du hast insofern recht, dass es wohl noch zu früh ist, zu diesem zeitpunkt generell was über die bedeutung der autoren zu sagen und ob sie den anglo-amerikanern in etwa gleichberechtigt zur seite stehen. auch klappt das in der fantasy besser als bei der sf, man vergleiche die genannten autoren.
28.09.2019 01:07:44
blaustrom45

blaustrom45

(95267 Beiträge)

gestern war ich auf einem Bücherflohmarkt verkaufen. Zwei Leute haben sich von mir in Sachen High Fantasy beraten lsssen und jeweils eine Trologie gekauft. War nett und der Umsatz hat gestimmt.
Heute haben wir begonnen zu renovieren, Tapete isz schon mal unten. Morgen gehe ich dann ergne mal arbeiten :)) Mann muss das alle alleine machen. Da er sich aber spontan dazu entschhlossen hat und ich keinen Urlaaub bekomme: Selber Schuld
29.09.2019 15:25:46
peter53

peter53

(8686 Beiträge)

bei uns hat es das ganze wochenende geregnet, so dass der meppener herbsttrödelmarkt wohl ziemlich ins wasser gefallen ist. ich gehe da schon länger nicht mehr hin, da die stände mit neuware stark überhand genommen haben.
30.09.2019 00:49:08
blaustrom45

blaustrom45

(95267 Beiträge)

das ist hier leider auch so. Viele professionelle Händler. Einer hat bei mi ein Buch gekauft und für das 3dache verkauft. Sollen sie. Wir hatten Spaß und gute Laune und für Pizza essen gehen Abends hat es locker gereicht :)
30.09.2019 07:18:55
peter53

peter53

(8686 Beiträge)

barbara hat es in der meppener zeitung heute gelesen: wenig händler und auch wenig besucher letztes wochenende wegen des wetters. ich bin immer zu den marktschreiern gegangen, da war was los: bananen paule lästert über den aal dieter und umgekehrt, habe aber nie was gekauft.
01.10.2019 01:27:44
blaustrom45

blaustrom45

(95267 Beiträge)

so eine Art Hamburger Fischmarkt mit diesem Geschreie gibt es in Karlsrhe auch 1x im Jahr. Meistens bin ich aber zu faul.
Wir haben bis Sonntag zu Hause mal kein Netz wegen der Renovierung. Mache mich also rar. Lese daher auch nicht, nach der Arbeit ist ja noch immer was zu tun
01.10.2019 07:20:27
peter53

peter53

(8686 Beiträge)

ich wollte dienstag noch schreiben, aber tt hat nicht funktioniert, ausfall oder wartung?
wir sind auf rügen, und ich schreibe mit dem laptop meines sohnes. es ist schön ruhig hier und nicht so hektisch wie im sommer. allerdings ist das wetter auch nicht so besonders: windig, regnerisch und insgesamt sehr frisch. wir hoffen auf wärmeres wetter.
05.10.2019 22:59:55
blaustrom45

blaustrom45

(95267 Beiträge)

dann schönen Urlaub. Ich muss noch 3 Wochen warten, dann geht es in die Wärme. Ich lese gerade mal SF: Eisenschön von Peter Scheerer. Gefällt mir gut

Auf der Flucht vor seinen Widersachern heuert der abgehalfterte Söldner Arto Hyffar auf dem Raumschiff der faszinierenden Leto an. Er wird zum unfreiwilligen Verbündeten der unberechenbaren, von grausamen Dämonen gepeinigten Amazone und zieht in den Kampf gegen einen lebensfeindlichen Kult, der die Völker der Galaxis in ewige Finsternis zu stürzen droht... Es sind einsame, verzweifelte und besessene Einzelkämpfer, die das Personal dieser Space Opera bilden. Auf der Suche nach Erlösung und dabei stets den Abgrund vor Augen, der sie eines Tages unweigerlich verschlingen wird, bahnen sie sich ihren Weg durch ein chaotisches, feindseliges Universum, das von skrupellosen Handelsfürsten, korrupten Ordnungsmächten und okkulten Religionen beherrscht wird. Daraus entspinnt sich ein archetypisches Drama, das durch seinen lakonischen Erzählstil und seine melancholische Grundstimmung einen düsteren Charme entfaltet. Wer „Star Wars“ zu familientauglich und „Guardians of the Galaxy“ eine Spur zu albern findet, könnte an diesem Sci-Fi-Noir also durchaus Gefallen finden. Unter einer Oberfläche aus barbarischer Gewalt, verschrobener Technologie und bizarrem Eros entspinnt sich ein archetypisches Drama um Liebe, Schicksal, Spiritualität und Tod, das durch seinen lakonischen Erzählstil und seine melancholische Grundstimmung einen düsteren Charme entfaltet. Edgar Rice Borroughs meets Tarantino
06.10.2019 13:25:27
« Start   « zurück   | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 |   weiter »   Ende »
Treffer pro Seite: 10 | 20 | 50 | 100