DIE TAUSCHBÖRSE

Das Tauschticket-Forum

Hier können Sie mit anderen Mitgliedern diskutieren, Fragen zu Tauschticket stellen, auf Ihre angebotenen Artikel aufmerksam machen und natürlich andere Mitglieder kennen lernen. Bitte beachten Sie dabei die Regularien unseres Forums.

Suche im Forum

SAMMEL THREAD für Kritiken Rezis Meinungen etc.

 
Beitrag
erstellt am
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Und wieder was aus der Hand von Felix A. Münter

Königsretter (Dynastie 1)
von Felix A. Münter (Autor)

Die Welt der Brüder Ashmen

Das Hause Ashmen hat schon bessere Zeiten erlebt. Aufgrund einer vermeintlichen Fehlentscheidung des Hausherren, verdienen sich die Söhne Gregor und Foster zwischenzeitlich ihren Lebensunterhalt als Söldner. Hierbei sind die beiden richtig gut und zusammen unschlagbar. Aber wirklich reich werden die Brüder hiervon nicht. Zum Glück gibt es in unsicheren Zeiten für Männer, die mit dem Schwert umgehen können, immer Arbeit und es soll nicht lange dauern, bis der König zum Krieg ruft. So soll auch die Chance der Brüder Ashmen kommen. Auf der einen Seite vom Schicksal begünstigt, auf der anderen Seite auch immer wieder vom Schicksal gezeichnet, arbeiten sich die Brüder in ihrem Status nach oben. Doch auch hier gibt es Freunde und Feinde. Besonders die alt eingesessenen Adelshäuser sind den Brüdern nicht immer wohl gesonnen. Doch Gregor und Foster fühlen sich dieser Sache gewachsen und treffen zukunftsorientiert ihre Entscheidungen. Aber reicht das zum Überleben des Hauses Ashmen oder ist ihr Haus dem Untergang geweiht?

Gerne möchte ich auch noch ein paar Worte zu diesem tollen Werk von Felix A. Münter schreiben. Mit der Geschichte über das Haus Ashmen hat der Autor genau meinen Geschmack getroffen. Die Geschichte handelt zentral von den Brüdern Gregor und Foster. Auch wenn es das Haus der Asche ist, sind die beiden manchmal wie Feuer und Eis. Aber zusammen sind die beiden einfach unschlagbar. Ein gewisser Zynismus und ein gewisser Sturkopf runden das Bild der Brüder ab. Einmal angefangen, möchte man als Leser so schnell nicht mehr aus der Welt der Brüder Ashmen zurück. Der Einstieg in die Geschichte bereitet keine Probleme. Man befindet sich sofort mitten im Geschehen. Langeweile kommt nie auf. Krieg und Intrigen machen aus diesem Buch eine mehr als spannende Lektüre. Ich hoffe, dass es bald eine Fortsetzung über die Brüder geben wird. In diesem Sinne frei nach dem Autor, zu Asche werden wir, und aus Asche werden wir neu, vergebe ich hier gerne 5 Sterne, die nicht zu Asche werden sollen.

19.03.2018 18:37:40
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Ein bisschen was erotisches.....

Juliettes geheimes Tagebuch von Cat Monroe (Autor)

Von der Raupe zum Schmetterling

Juliette hat aus Liebe geheiratet. Aber viel ist vom Glück nicht übriggeblieben. Ihr Mann hat schon länger eine Affäre und ihre Schwiegermutter? Für die zählt es nur den Schein zu wahren und was die anderen über sie reden. Juliette will und muss raus aus ihrem Käfig. Eine ehrenamtliche Arbeit ist schon mal der erste Schritt in die richtige Richtung. Aber damit alleine ist Juliette nicht zu frieden. Ihr fehlt der Sex und das Verlangen. Von ihrem Ehemann hat sie hier schon lange nicht mehr viel zu erwarten. Beim Stöbern im Internet entdeckt Juliette ein höchst erotisches Tagebuch. Dieses regt Juliette zu mehr an. Sie trifft sich mit dem Blogg Schreiber und einmal aus dem Käfig ausgebrochen, lässt sich Juliette zu mehr hinreißen. Sie erlebt dabei Stunden der Lust, aber auch Stunden des Nachdenkens und vielleicht sogar Momente der Angst. Trotz der Erlebnisse bleibt für Juliette immer noch die Frage nach Liebe offen. Kann Juliette mit ihrem alten Leben komplett brechen und wird sie einen Neuanfang wagen?
Natürlich möchte ich es mir auch nicht nehmen lassen ein paar Zeilen zu diesem erotischen Werk von Car Monroe zu schreiben. Mir kam es beim Lesen oft so vor, wie wenn ich durch das Schlüsselloch blicken dürfte und einen verbotenen Blick auf die Geschehnisse werfen dürfte. Irgendwie war immer was Verbotenes dabei. Und das muss ich ehrlich sagen, hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin beschreibt die Szenen schon ausführlich und auch mit direkten Worten. Aber ein gewisses Niveau wird nicht unterschritten. Dem Leser ist es auch seiner eigenen Phantasie überlassen, was hier wirklich passiert ist und was Juliette vielleicht doch nur in ihren eigenen Träumen erlebt hat. Auf jeden Fall ein sehr anregendes Buch, das sich seine 5 Sterne mehr als verdient hat.

25.03.2018 08:48:55
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Mal wieder ein bisschen was in die Richtung Krimi.....

Asphalt - Ein Fall für Julia Wagner

von Axel Hollmann (Autor)

Julia Wagner ist einfach eine coole Socke

Julia hatte es eigentlich geschafft. Einen Job beim LKA und nach einem Fall, der ihr ziemlich an die Nieren gegangen ist, auch endlich bei ihren Kollegen angekommen. Wäre da bloß nicht ihr Kollege Frank gewesen. Nach der Affäre mit Frank hat Julia ihren Job beim LKA hingeschmissen und arbeitet seit dem als Fotografin. Naja, vielleicht sollte man besser sagen als Sensationsreporterin? Privat macht Julia mehr oder weniger gerade Frieden mit sich selbst als Frank auf einmal auf der Matte steht. Frank sucht verletzt Unterschlupf bei Julia und stellt deren Leben ganz schön auf das Kopf. Das gilt auch für Julias Gefühlsleben. Kann sie Frank dieses Mal trauen oder hat er einen ganz anderen Plan, wie er vorgibt? Und welche Rolle spielt diese Bikergang, die Julia bald nicht mehr los wird? Es bleibt spannend bis zur letzten Seite. Und vielleicht ergibt sich für Julia sogar wieder die Chance auf ihren alten Job.
Natürlich möchte ich es mir auch nicht nehmen lassen, ein paar Worte zu diesem Buch zu schreiben. Ich muss gestehen, dass ich schon Benzin gelesen habe und auch von diesem Buch einfach wieder mitgerissen wurde. Die Story ist zu keinem Zeitpunkt langweilig. Der Autor hat es immer wieder geschafft Wendungen einzubauen, die es noch spannender machen. Einmal angefangen, möchte man das Buch am liebsten in einem Rutsch lesen. Also am besten ein Wochenende beim Lesen freihalten. Julia mochte ich schon in Benzin und habe sie in Asphalt noch mehr schätzen gelernt. Sie ist einfach eine coole Socke, unkompliziert und nie auf den Mund bzw. auf den Kopf gefallen. Dabei ist sie aber auch noch Mensch und verlässt sich auch gerne mal auf ihr Bauchgefühl. Ich freue mich schon sehr Julia bald bei ihrem nächsten Fall wieder begleiten zu dürfen und bedanke mich bei Axel einfach mal für diese Protagonistin! 5 Sterne in Leder von mir!
28.03.2018 17:55:36
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Ein bisschen Phantasie für das Osternest

Verschollen (Das Schicksal der Paladine 1) von Jörg Benne (Autor)

Der Auftakt in eine phantastische Parallelwelt

Eigentlich war Tristan bisher immer der Meinung, dass sein Vater Darius auf einer Ölbohrinsel arbeitet und deswegen so wenig Zeit mit seiner Familie verbringen kann. Doch ein Unglück in Tristans Familie bringt die Wahrheit ans Tageslicht. Darius ist ein Paladin in der Parallelwelt Nuareth. Und damit nicht genug. Tristan muss sich nun auf den Weg in diese Parallelwelt machen und seinen Vater schnellstmöglich. Ansonsten gibt es für seine Schwester Svenja vielleicht keine Rettung mehr. Doch kaum in Nuareth ankommen, muss Tristan die nächste Enttäuschung aufnehmen. Sein Vater gilt schon einige Zeit als vermisst. Zum Glück sind Paladine hoch angesehen und da Tristan in die Fußstapfen seines Vaters treten kann, wird er von den meisten anerkannt und respektiert. Aber nur von den meisten. Von heute auf morgen in einer Welt, in der er die Spielregeln nicht kennt, mit Kräften, mit denen er nie gelernt hat umzugehen, muss sich Tristan mit einer kunterbunten Truppe auf den Weg machen und seinen Vater suchen. Doch in Nuareth scheinen die Zeiten düster zu sein. Wesen, die sich bisher nicht ausstehen konnten, verbünden sich und die Suche wird schwieriger als angenommen. Und für Tristan wird es eine Reise der besonderen Art. Er wird einiges über sich und seinen Vater erfahren. Wird er seinen Vater finden?

Dies ist der Auftakt in die Welt der Paladine. Somit sollte vielleicht gleich zum Anfang geschrieben werden, dass dieses Buch ein offenes Ende hat. Aber bei dieser Geschichte? Gerne! Da freue ich mich auf jeden Fall schon auf die Fortsetzung. Was als Jugendbuch deklariert ist, sollte auch den Erwachsenen vom Lesen nicht abhalten. Eine interessante und vor allem flüssige Geschichte, in der es auch das ein oder andere Wesen in einer anderen Abwandlung geben wird wie bisher bekannt. Schon alleine das macht jeden Fantasy-Fan glücklich. Tristan ist ein interessanter und sympathischer Protagonist, der in seine Rolle wächst. Tja, und wie es das Cover schon verrät. Es gibt auch einen Drachen. Ich gebe für diese phantastische Geschichte gerne 5 Sterne!
30.03.2018 19:17:06
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Heute mal ein Krimi, der mich nicht überzeugen konnte...

Haus der Hoffnung
von Sven Morscheck

Gute Ansätze und eine interessante Story

Steeger zieht von Hamburg aufs Land. Seine Frau ist hochschwanger mit dem ersten Kind und eigentlich will es der Kriminalhauptkommissar auf dem Lande etwas ruhiger angehen lassen. Doch der alte Fall aus Hamburg scheint ihn zu verfolgen. Kaum angekommen, gibt es auch in der Gemeinde Kahlensee das erste Opfer. Dieses Opfer ist männlich und die Art und Weise des Mordens kommt Steeger sehr bekannt vor. Alles scheint mit dem Haus der Hoffnung zusammen zu hängen. Dieses war eine Nervenheilanstalt für Männer. Aber das Haus der Hoffnung hat eine düstere Geschichte und jeder in der kleinen Gemeinde scheint etwas darüber zu wissen. Irgendwie scheint es eh so zu sein, dass jeder in Kahlensee so seine Eigenarten und Geheimnisse hat. Und es bleibt nicht bei einem Toten. Es folgen weitere Opfer. Steeger scheint der Sache näher zu sein als er denkt und es wird persönlicher als Steeger es vermutet hätte.
Nun möchte ich auch noch ein paar Worte zu diesem Buch schreiben. Mich konnte das Buch leider nicht überzeugen. Für mich ist es zu viel Handlung mit zu viel Personen auf zu wenig Seiten. Die Handlungsstränge laufen meiner Meinung nach zu oft nicht zusammen und ergeben an manchen Stellen auch leider keinen Sinn. Die vielen Charaktere in dem Buch bleiben zu farblos und zu charakterlos. Hier ist niemand dabei, von dem ich mir wirklich ein Bild machen konnte. An manchen Stellen ist das Buch leider auch übertrieb und unglaubwürdig. Schade, die Ansätze sind auf jeden Fall gut und die Story an sich ist mehr als interessant und auch außergewöhnlich. Aber die Umsetzung ist leider zu kurz geraten. Ich kann hier leider nur 3 Sterne geben.

02.04.2018 16:20:49
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Was sportliches fürs Herz

Boxenstopp für einen Kuss (Sports Romance, Liebe, Chick-Lit) (Die 'Racing Love' Reihe 2)
von Bettina Kiraly (Autor)

Die nächste Runde in der Formel Liebe
Thimo und sein Bruder sind Brüder und eigentlich unzertrennlich. Zusammen arbeiten sie an einem gemeinsamen Traum, Thimo ist Mechaniker bei Amber Heart Racing und Marc Rennfahrer. Ihr großes Ziel? Erfolg zu haben! Schon in jungen Jahren haben die Brüder wie Pech und Schwefel zusammen gehalten um dort zu landen, wo sie jetzt stehen. Wäre da nicht Greta. Eigentlich von Thimo entdeckt und von Thimo geliebt, zieht es die selbstbewusste Greta schon seit Jahren immer wieder in Marcs Bett. Doch Greta kann den Wunsch, dass sie eigentlich mehr will als eine lockere Affäre, nicht mehr hinterm Berg halten und sucht sich hierbei Rat und Unterstützung bei Thimo. Und Thimo nimmt all seinen Mut zusammen und gesteht Greta ihre Liebe. Die Ereignisse überschlagen sich ein wenig und wie kann es danach weiter gehen? Kann Thimo seinem Bruder wieder unter die Augen treten? Welche Konsequenzen hat dies für Thimo beruflich? Und wen liebt Greta wirklich?

Natürlich möchte ich auch noch ein paar Worte zum zweiten Teil der Racing Love Reihe schreiben. Einfach herrlich! Die Autorin hat es auch in diesem Teil wieder geschafft, die perfekte Mischung aus Herzschmerz und Humor sowie einer deftigen Prise Sport zu mischen. Die Story wirkt an keiner Stelle unglaubwürdig oder überzogen. Für Greta gilt es große Fußstapfen zu füllen, denn Ava (Hauptprotagonistin aus dem ersten Teil) hat einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Aber hier braucht sich Greta nicht zu verstecken. Alles in einem ein mehr als gelungener Teil, der auch unabhängig vom ersten Teil gelesen werden kann. Aber ich denke, wer das Benzin im Blut mal entdeckt hat, der will hier weiterlesen. Ich freue mich schon auf weitere Teile und bin schon gespannt, wer im nächsten Buch verkuppelt wird. Ich fühle mich als Teil des Amber Racing Teams, weil es die Autorin geschafft hat aus mir einen Teil davon zu machen. Ich gebe hier gerne 5 Sterne!
04.04.2018 19:49:03
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Ein bisschen Nachschub

Archon: Höhere Macht von Felix A. Münter

Die Suche nach der Vergangenheit und eine Reise in die Zukunft

Zehn Jahre sind vergangen. Zehn Jahre, in denen Hoth im Koma gelegen hat. Und nun ist Hoth erwacht. Aber ist es noch Hoth, der hier erwacht ist? Sowie die Welt sich in den zehn Jahren verändert hat, ist auch Hoth nicht mehr der Alte. Es scheint so, als sein ein Teil der Expedition an Hoth hängen geblieben. Oder sollte man vielleicht besser schreiben in Hoth hängen geblieben? Doch die Zeit rennt. Kaum aus dem Koma erwacht, wird die Luft für Hoth und sein altes Team eng. Die Sektion 0 hat ihre eigenen Pläne und es scheint so, als hätte eine andere Macht, die viel älter und weiter entwickelt zu sein scheint, ihre eigenen Pläne mit der Erde und den Menschen, die dort leben. Zum Glück kann Hoth auf sein altes Team und weitere Verbündete zurückgreifen. Denn an vielen Stellen auf der Erde scheinen die Kugeln zum Leben zu erwachen. Und Hoth scheint zu verstehen, was hier vor sich geht. Aber kann er dies auch an den anderen klar machen? Und bleibt noch so viel Zeit? Eines steht klar. Die Menschheit und alles woran wir bisher geglaubt haben, steht auf der Kippe. Und damit hat der Kampf eigentlich erst begonnen.
Was kann ich zu diesem Buch sagen? Der zweite Teil geht sozusagen nahtlos in den ersten Teil über. Hier macht es auf jeden Fall Sinn den ersten Teil gelesen zu haben. Diese Geschichte stellt alles, woran wir glauben, auf den Kopf. Der Autor hat es mal wieder geschafft, dass sich der Leser mit dem, was er gelesen hat, beschäftigt und sich immer mal wieder die Frage stellt. Was wäre wenn? Mir persönlich hat sehr gut der Rückblick der letzten zehn Jahre gefallen, wenn Hoth im Jahre 2026 endlich wieder aus dem Koma erwacht. Hier wird jeder mindestens eine Entwicklung entdecken, die er sich wünscht und bei der er beim Lesen einfach schmunzeln muss. Ich bin gespannt, welche Erkenntnisse hier noch auf uns warten. Mir hat hier der zweite Teil deutlich besser gefallen, da er viele Sachen erklärt, die im ersten Teil noch ein bisschen unklar geblieben sind. Von mir gibt es hier 5 Sterne!
12.04.2018 10:29:27
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Und noch eine neue Reihe

RACK 1 von Ann-Kathrin Karschnick

Ein sehr charismatischer Ermittler

Wir schreiben das 19. Jahrhundert in Großbritannien und seien Sie froh da draußen, dass wir noch keine Geruchsbücher haben. Das könnte ganz schön stinken. Es geht derb und direkt zur Sache. Direkt ist Rack auch. Als erfolgloser Detektiv fristet er sein Dasein in der Stadt. Unterstützung hat er hierbei von Theo. Wie die beiden sich kennen gelernt haben? Eine andere Geschichte. Rack kann Lady Cunnigham gerade noch so vor einer Bombe retten. Und die Lady will es genau wissen! Sie engagiert Rack unter eine Bedingung. Sie will mit auf Verbrecherjagd. Ob das gut gehen kann? Und was hat es eigentlich mit dieser Organisation The Stick auf sich? Theo kommt der Name bekannter vor als es sein sollte. Es bleibt spannend.
Was kann ich über Rack berichten? Die Autorin hat hier einen Protagonisten erschaffen, der sofort zur Sache kommt. Kaum startet die Geschichte ist man auch schon mitten drin. Rack ist auf jeden Fall ein sehr interessanter Charakter, der mit Sicherheit noch das ein oder andere Geheimnis für seine Leser bereithält. Steam Punk vom feinsten, der 5 Sterne und eine Fortsetzung verdient.
12.04.2018 10:30:12
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Das Thema Stalking sehr gut angegangen

Das Dienstverhältnis von Kim Rylee

Was wie ein Spiel beginnt, endet in einer tödlichen Spirale

Mia hat einen Job beim Theater in Hamburg. Mia liebt ihren Job und eigentlich lieben auch alle Mia. Vielleicht liebt eine Person Mia zu viel. Es beginnt mit einer Rose. Doch dabei bleibt es nicht. Es kommt zu einem Übergriff auf dem Parkplatz. Es folgen Anrufe, Emails und noch mehr Rosen. Und niemand kann Mia helfen, auch die Polizei nicht. Die kann erst tätig werden, wenn etwas passiert ist. Aber wann ist etwas passiert? Reicht es dafür nicht, dass Mia sich nicht mehr aus dem Haus traut und immer andere Wege nach Hause fährt, damit ihr Stalker nicht weiß, wo sie genau wohnt? Die Situation wird immer unheimlicher und auch die Menschen um Mia geraten in Gefahr. Endlich wird der Stalker entlarvt und Mia scheint einen Verbündeten gefunden zu haben. Doch kann Mia in ihrer Situation überhaupt noch entscheiden, wer gut und wer böse ist?
Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen auch ein paar Worte zu diesem Buch zu schreiben. Die Autorin hat es meiner Meinung nach perfekt geschafft die Gefühlslage eines Stalking Opfers zu beschreiben. Diese Hilflosigkeit und diese Angst. Dein ganzes Leben ändert sich von heute auf morgen. Du siehst in Leuten, die Du seit vielen Jahren kennst auf einmal potentielle Opfer. Und wer kann Dir helfen? Niemand. Auch die Intensivität. Die der Stalker nimmt, ist sehr gut beschrieben. Hier hat sich jemand sehr genau mit dem Thema auseinandergesetzt. Für den Leser und vielleicht mehr für die Leserin mag es erschreckend sein, wie schnell man zum Stalking Opfer werden kann und wie wenig man eigentlich dagegen tun kann. Man sollte nie den falschen Leuten vertrauen. Aber, wenn es nur noch einen Strohhalm gibt, an den man glaubt sich greifen zu können. Würden wir es dann nicht alle tun? Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne geben und hoffe, dass Mias Geschichte noch weitergeht.
12.04.2018 10:30:55
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Was kurzes für Zwischendurch

Überraschendes Geständnis von Diane Summer

Wenn die Liebe rostet

Antonia hat es gerade alles andere als leicht in ihrem Leben. Im Job wurde sie gerade übelst hintergangen und ihr Freund Johannes hat auch immer weniger Zeit für sie. Antonia vermutet, dass Johannes sogar eine andere Frau haben könnte und mal ehrlich. Wenn da nicht bald mal wieder was läuft, dann hat Antonia sogar die Befürchtung, dass ihr ein neues Jungfernhäutchen wachsen könnte. Aber zum Glück gibt es ja das Internet. Hier denkt Antonia, dass sie anonym ihre Wünsche äußern kann. Aber es ist das Internet und auf einmal kommt alles ganz anders, wie es Antonia eigentlich erwartet hätte. Wozu das Internet manchmal gut sein kann.
Nun möchte ich auch noch ein paar Worte zu diesem Quickie, hierbei übernehme ich gerne die Beschreibung der Autorin für ihre Kurgeschichte, schreiben. Dieser Quickie macht einfach Spaß. Typischerweise für eine Kurzgeschichte ist man sofort mitten im Geschehen. Antonia tut mir einfach nur leid. Aber irgendwie hoffe ich schon ab der ersten Seite, dass es gut für sie enden wird. Eine perfekte Auszeit zum Abschalten und Schmunzeln mit viel Humor und der richtigen Brise Erotik. Gerne mehr davon. Dafür gebe ich gerne 5 quickende Sterne!
13.04.2018 10:19:29
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Horror pur

Stuttgart 21 - Nadja: Horror von Michaela Harich

Das kleine Mädchen Nadja

Nadja ist gerade mal sechs Jahre alt und hat alles verloren. Ihre Eltern sind tot und Stuttgart steht weiterhin unter Quarantäne. Geblieben ist Nadja nur noch ein Rucksack mit wichtigen Unterlagen. Doch Nadja scheint auch ein wenig Glück zu haben. Tobias kann das kleine Mädchen retten. Er schenkt ihr sogar einen Teddybären, damit Nadja nicht mehr ganz alleine ist. Aber Nadja ist deutlich reifer als sechs Jahre. Als sie erkennt, wer Tobias wirklich ist, kommt sie ins Zweifeln. Kann sie Tobias wirklich trauen? Und auch Tobias steht vor einer wichtigen Entscheidung. Will er weiterhin seinem Vater gefallen oder nimmt er die Unterlagen ernst, die Nadja bei sich trägt? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und dieser Wettlauf wird nicht für alle gut enden.
Dies ist der fünfte Teil der Stuttgart 21 Reihe. Hier macht es auf jeden Fall Sinn alle Bände gelesen zu haben, sonst geht zu viel von der Handlung verloren. Dieser Teil spielt mehr im Labor. Und ich würde sagen, auch wenn hier die Infizierten nicht die größte Rolle haben, ist es für mich der Teil mit dem höchsten Horroranteil. Das Labor ist einfach nur gruselig. Nadja ist ein tapferes kleines Mädchen und wer weiß? Vielleicht kann sie die Welt tatsächlich noch retten? Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne geben!
13.04.2018 13:53:56
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Carter geht in die nächste Runde

Hitman: Thriller (Die Carter-Akten 5)
von Felix A. Münter

Carter hat weiterhin seine Prinzipien

Carter ist Söldner und verrät uns in diesem Teil ein bisschen mehr von seinem Leben. Keine Familie und am besten keine Freunde. So lebt es sich als Söldner am besten. Nicht, dass es Carter vielleicht nicht gerne anders hätte, aber es ist für ihn und die Menschen in seiner Umgebung das Beste. So bleibst Du weniger angreifbar. Und auch was die Zeit nach einem Einsatz betrifft, hat Carter ein striktes Schema. Doch Eva macht ihm einen kleinen Strich durch die Rechnung. Die Journalistin kennt Carter von seinem Einsatz im Kongo und irgendwie hatte Carter einen guten Riecher als er Eva seine Emailadresse gegeben hat. Eva steckt in Schwierigkeiten. Entgegen Carters Grundsätzen macht er sich auf den Weg nach Malta ohne genau zu wissen, was auf ihn zukommt. Und auf Malta trifft er noch einen weiteren alten Bekannten. Kaum auf der Insel angekommen, überschlagen sich die Ereignisse und eines sollte man sich merken. Wenn man erst einmal auf Carter geschossen hat, dann wird man ihn auch nicht mehr los. Das nimmt Carter persönlich, sehr persönlich!
Tja, was möchte ich zu Carter schreiben. Ich mag den Kerl einfach! Er hat klare Vorstellungen und immer einen Plan B in der Hinterhand. Zu dem Fall möchte ich nur so viel verraten. Er ist anders. Carter weiß hier nicht genau, was auf ihn zukommt und trotzdem hilft er Eva. Er wird doch nicht nach Bauch entscheiden? Ein großer Pluspunkt für diesen Teil. Der Autor lässt uns in das Seelenleben von Carter ein wenig tiefer blicken. Auch Carter ist ein Mensch mit Gefühlen und Ängsten. Auch wenn er diese bei seinen Aufträgen generell sehr gut ausschalten kann. Also lieber Felix, bitte schick Carter bald wieder auf die Reise und lass uns noch mehr über Carter erfahren. Für den fünften Teil kann ich gerne wieder 5 Sterne vergeben!
14.04.2018 09:51:34
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Eine kurze Geschichte für zwischendurch

Halt die Wolken fest von Dorothea Stiller (Autor)
Eine kurze Lovestory mitten ins Herz
Harper kämpft um die Anerkennung ihres Vaters und um eine entsprechende Wertschätzung in dessen Firma. Endlich bekommt sie ihre Chance. In New York soll sie einen wichtigen Deal an Land ziehen. Aber kaum in New York angekommen, läuft gar nichts mehr nach Plan. Der Flug hat Verspätung, der Koffer ist verschwunden und Harper bekommt auch noch ihre Handtasche gestohlen. Als Retter in der Not taucht Mason auf. Doch Mason ist so gar nicht Harpers Kragenweite und das lässt sie ihn auch spüren. Für eine Hilfe erwartet Mason nur eines von Harper. Respekt und Zeit. Doch Harper kommt aus ihrem Schubladendenken nicht raus. Aber so einfach wird man Mason nicht los. Und nach und nach schafft Mason es, dass Harper einen Blick hinter die Kulissen wirft. Aber wird ihr gefallen, wenn sie die Wahrheit über Mason und sein Leben erfährt?
Diese Geschichte stammt aus der Love Shots Reihe des Verlages und soll dem Leser die Zeit mit einer Lovestory versüßen. Das ist der Autorin hier in allen Punkten gelungen. Vielleicht an der ein oder anderen Stelle einen Tick zu kitschig und zu liebeslastig. Aber das ist es genau, was wir manchmal zum Abschalten brauchen. Eine Story, die ans Herz geht. Ich sage bewusst vielleicht an der ein oder anderen Stelle. Denn diese Geschichte hat einen Tiefgrund und war sie gelesen hat, der wird sie lieben. Hier kann ich gerne 5 Sterne geben!
19.04.2018 18:20:19
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Nichts für schwache Nerven

Armageddon von M. H. Steinmetz
Hell's Abyss 3

Die Hölle wartet auf uns

Lucy kann es einfach nicht sein lassen. Auch nach den jüngsten Ereignissen und ihrem mehr als labilen Zustand muss sie einfach auf die Bühne. Das ist ihr Leben! Eine neue Besetzung für die legendäre Band ist schnell gefunden und so treiben sie schon bald wieder ihr Unwesen. Andrew unterstützt seine Liebste in allem was sie tut. Auch das Entsorgen der Überreste von Lucys sehr außergewöhnlichem Essen gehört für Andrew schon zum Alltag. Aber Lucy hat Verfolger, allen voran ihre Mutter Lilith. Lilith kann und will es einfach nicht verstehen, dass Lucy ihren eigenen Kopf hat. Und der Weltuntergang? Der rückt immer näher! Kann und will Lucy die Welt retten?

Natürlich möchte ich es mir auch nicht nehmen lassen hier noch ein paar Sätze zum dritten Teil um Lucy und ihre Gefährten zu schreiben. Der Autor hat es geschafft dem dritten Teil sozusagen zum Schluss der Geschichte noch ein Krönchen aufzusetzen. Wer die ersten beiden Teile nicht gelesen hat, sollte nicht mit dem dritten Teil starten. Die Teile sind aufeinander aufgebaut. Wer ein bisschen empfindlich ist, sollte hier besser die Finger weglassen. Wer aber einen schrägen Trip in die Hölle mag und vor leichten Sexexzessen im Fegefeuer keine Angst hat, der kommt hier voll auf seine Kosten. Ich gebe hier 5 Sterne, in Gedanken natürlich für 666 6 Sterne!
20.04.2018 20:14:35
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Ein Jugend Thriller nicht nur für die junge Generation

So brauch ich Gewalt Thriller
von Stefanie Mühlsteph

Nicht nur für die Jugend geeignet

Wir schreiben das Jahr 1837 unter der englischen Krone. Megan arbeitet als Auftragsmörderin für die Geheimorganisation Sealgiar. Und Megan hat ihren Job echt drauf. Auch wenn sie noch so jung ist, ist sie ein Vollprofi. Vielleicht ist es auch gerade ihr junges Alter und ihr kindliches Auftreten, welches ihr den Erfolg bei ihrer Arbeit versprechen? Eigentlich arbeitet Megan alleine, eigenlich! Doch auf einmal soll sie mit einer anderen Auftragsmörderin zusammenarbeiten. Und Abigail ist echt noch ein Anfänger, bei weitem nicht so routiniert wie Megan. Aber Auftrag ist Auftrag und so nimmt sich Megan der jüngeren Abigail an. Nur unter dem Mantel der Organisation glaubt Megan den Mörder ihrer Eltern entdecken zu können und deren Tod rächen zu können. Aber schneller als gedacht, befinden sich die beiden Mädchen in einem Kampf, in dem es um viel mehr als einen Auftrag geht. Und Megan und Abigail werden bald feststellen, dass sie sich ähnlicher sind als gedacht.

Ich möchte es mir nicht nehmen lassen und auch noch ein paar persönliche Worte zu diesem Buch schreiben. Das Buch ist einfach perfekt geschrieben. Die Erzählungen der Schauplätze, die Darstellung der beiden Hauptprotagonistinnen, der Ablauf der Handlungen, flüssig und lückenlos beschrieben. Die beiden Mädels wissen was sie zu tun haben und als Opfer sollte man echt Angst vor den beiden haben. Gut zu lesen, dass aber auch Auftragsmörderinnen manchmal einfach Mädchen sein wollen und sich auch so benehmen können. Jetzt stellt sich die Frage Megan oder Abigail? Wenn ich ehrlich bin, kann ich keine der beiden bevorzugen. Jede ist auf ihre Art speziell und einzigartig und vor allem liebenswert. Habe ich das gerade über zwei Auftragsmörderinnen geschrieben? Somit kann ich hier auch ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!
24.04.2018 20:50:49
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Ein ganz frischer Thriller made in germany

Du hast: Thriller von Alexis Snow (Autor)

Wenn sich beim Lesen die Nackenhaare aufrichten

Judiths Leben könnte nicht viel schöner sein. Sie hat einen tollen Mann und eine süße kleine Tochter. Sie hat ein Leben, wie es sich Millionen anderer Frauen wünschen. Doch so bleibt es nicht. Ihr über alles geliebter Mann stirbt nach einem Autounfall. Und damit nicht genug. Die heile Fassade fängt an zu bröckeln. Ihr Mann war alles andere als der fürsorgliche Ehemann und Vater. Er hatte eine andere Affäre nach der anderen. Aber Judith ist eine Kämpferin. Schon alleine ihrer Tochter zuliebe versucht sie ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Therapiestunden und ein geregelter Ablauf gehören dazu. Und dann lernt sie noch durch einen Zufall Sascha kennen. Sascha ist Polizist. Auch er trägt sein Päckchen mit sich und die beiden scheinen auf den ersten Blick voneinander angezogen zu sein. Und die beiden sehen sich schon bald wieder. Aber dieses Mal kommt Sascha als Polizist auf Judith zu. Eine Mordserie nimmt ihren Lauf und irgendwie spielen Judith und Sascha bei diesen perfiden Morden eine Rolle. Kann ich Sascha auf seinen Instinkt als Polizist verlassen oder ist vielleicht doch alles anders als gedacht? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt!
Ich bekenne mich schuldig im Sinne der Anklage, wenn ich schreibe, dass ich das Buch mehr oder weniger in einem Rutsch gelesen habe. Ich MUSSTE einfach wissen, wer der Täter oder die Täterin ist. Die Autorin hat mit Judith eine Protagonistin geschaffen zu der jeder Leser sofort eine Bindung aufbauen kann. Allein der Gedanken einen geliebten Menschen so plötzlich zu verlieren, macht mir das Schlucken schwer. Die Autorin führt den Leser immer wieder auf eine Spur und ein bisschen Mitdenken ist auch angesagt. Zu viel möchte ich hier auch nicht mehr verraten, aber wer gute Thriller mit Handlung mag, wird dieses Buch lieben. 5 Sterne ohne Bedenken!
26.04.2018 21:01:44
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Mal wieder was kleines aber feines für zwischendurch

Auf der Alm: New Adult von Diane Summer

Ein kurzer Anstieg für einen großen Höhepunkt

Carola hat eine Tour auf eine Hütte mit einer Freundin geplant. Leider muss ihre Freundin diese kurzfristig krankheitsbedingt absagen. Aber Carola hat sich so sehr auf den Ausflug gefreut, dass sie nichts und niemand davon abbringen kann diese Tour nun auch durchzuziehen. Auch wenn ihr Vater alles am Telefon versucht um Carola von ihrem Plan abzubringen. Das Wetter ist perfekt und los geht’s. Aber Carola vergisst die einfachsten Regeln bei einer solchen Tour und kann vom Glück reden, dass sie einen feschen Retter in der Not hat. Doch dabei bleibt es nicht. Carola muss über Nacht auf der Hütte bleiben und bei leckeren Erdbeeren und einem kuscheligen Heuboden kann Mann und Frau schon mal auf Ideen komme. Diesen Aufstieg wird Carola so schnell nicht vergessen!
Natürlich möchte ich es mir auch nicht nehmen lassen und ein paar Worte zu dieser erfrischen Kurzgeschichte schreiben. Die Autorin hat es hier auch wieder geschafft, dass ich als Leser einen Kurzurlaub genießen darf. Die Atmosphäre ist so idyllisch beschrieben, dass ich das Gefühl habe Carola auf ihrem Ausflug begleiten zu dürfen. Die erotischen Szenen sind sehr niveauvoll geschrieben. Auch der Humor kommt in diesem Quickie nicht zu kurz. Ich bedanke mich bei der Autorin für diesen erneuten Ausflug vom Alltag und kann gerne 5 Sterne geben!
01.05.2018 11:09:15
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Aus dem Reich der Elfen

Märtyrerkunst (Elfenlicht 1) von Judith Laverna

Die Geschichte hält, was das Cover verspricht

Ayleen ist so gar nicht adelig. Auch wenn sie als Einzelkind der Adelsfamilie der Elfen aufwächst, hält sie nicht viel von der königlichen Etikette. Damit zieht sie gerne den Unmut anderer, vor allem auch den ihres Vater auf sich. Aber Ayleen ist eine Kriegerin! Sie will lieber handeln statt am Tisch zu sitzen und Reden zu schwingen. Und die Kultur der Elfen ist im Wandel. Alte Sitten sollen gebrochen werden und ein Teil des Volkes sich selbst überlassen werden. Ayleen kann das so nicht geschehen lassen. Sie muss dem Ruf folgen und ihre Wurzeln erkunden. Und es passiert etwas, was Ayleen nie für möglich gehalten hätte. Sie verliebt sich und diese Liebe gibt ihr viel Kraft und Mut sich auch gegen die eigenen Reihen zu stellen. Die Gefahr scheint größer als gedacht und schon bald wird Ayleen all ihre Kraft benötigen um sich und auch ihr Volk retten zu können. Aber besteht hierzu überhaupt noch Hoffnung? Und reicht Ayleens Kraft nach all diesen Schicksalsschlägen überhaupt noch aus?
Viele werden nun sagen nicht schon wieder eine Geschichte über Elfen mit langen Ohren, die im Clinch mit den Menschen liegen. Und ich sage an dieser Stelle DOCH! Das Cover zeigt eine junge Frau zwischen Licht und Schatten. Das spiegelt Ayleens Seele perfekt wieder. Auch ihre Verbundenheit zur Natur kann man hierbei erkennen. Ayleen ist eine ganz besondere Elfe. Sie hat ihren sturen Kopf, klare Vorstellungen, Kampfgeist, manchmal eine zu lockere Zunge und das Herz auf jeden Fall am rechten Fleck. Sie liebt die Tradition der Elfen und ist bereit hierfür alles zu geben. Auch für ihre große Liebe ändert sie ihre Lebensweise und geht Risiken ein. Das Buch ist in einem fantastischen Schreibstil geschrieben. Ich konnte den Schmerz, den Ayleen erleidet, buchstäblich durch die geschriebenen Worte fühlen. Auch die elfischen Passagen verleihen diesem Buch noch einmal etwas Besonderes. Ich kann hier gerne 5 Sterne geben und freue mich schon auf die weitere Reise von Ayleen!
02.05.2018 20:16:15
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Ein kleiner aber feiner Leckerbissen

Diane Summer
Alles Liebe zum Muttertag

Ein überraschender Muttertag für Evelyn

Evelyns Tag ist perfekt organisiert. Anders würde es für die Mutter von Drillingen wohl auch nicht funktionieren. Auch wenn sie mit Mike ihren absoluten Traummann hat, geht die Zweisamkeit im Alltag oft unter. Um so mehr freut sich Evelyn dieses Jahr auf den Muttertag. Eigentlich sind die Drillinge nun alt genug um ihrer Mutter eine Freude zu bereiten. Eigentlich. Das Frühstück endet in einem Chaos und so bleibt Evelyn nichts anderes übrig als auch am Muttertag noch den Putzlappen zu schwingen. Zum Glück hat Mike aber noch eine Überraschung für seine Frau. Eine Überraschung, die es echt in sich hat und die beiden können die Zeit zu Zweit einfach nur genießen.
Natürlich möchte ich es mir auch nicht nehmen lassen ein paar Worte zum neuen Quickie der Autorin zu schreiben. Diane Summer hat es mal wieder geschafft dem Leser oder vielleicht hier eher angebracht der Leserin eine kleine Auszeit vom Alltag zu verschaffen. Der Quickie ist mit viel Witz und der richtigen Dosis Erotik geschrieben. Danach fühlt sich frau einfach entspannt und glücklich. Ein bisschen Evelyn steckt irgendwie in jeder Frau. Dafür muss man keine Drillinge haben und der Mann auch nicht Mike heißen. Liebe Diane, ich würde mich sehr freuen, wenn ich mal wieder von Evelyn und Mike lesen würde. Ich werde den Verdacht nicht los, dass deren Geschichte noch weitere bisher nicht erkundete Wege gehen könnte. Auf jeden Fall gibt es von mir 5 Sterne!
13.05.2018 20:30:56
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Für alle, die es lieben, wenn sie einen Thriller nicht mehr aus der Hand legen können

Rache um jeden Preis
von Nika S. Daveron

Wie weit würdest Du gehen?
Zwei Jahre ist es her, dass der ehemalige Polizist Leo seine Tochter zu Grabe tragen musste. Doch Serena starb nicht einfach so. Sie wurde brutal vergewaltigt und dann zerstückelt. Obwohl die Täter bekannt sind, wurden sie frei gesprochen. Bisher glaubte Leo an die Gerechtigkeit der Justiz, bisher. Er ist nun kein Polizist mehr und sinnt nur auf eines, Rache, egal was es koste. So landet der bei dem Auftragskiller Hale, der nach einigem Hin und Her den Auftrag annimmt. Leo ist es egal, was es kostet. Er will nur dabei sein und alle Namen der Liste eliminiert sehen. Leo und Hale geben schon ein Gespann ab und werden dabei noch von Ghost unterstützt. Ghost ist eine ehemalige Kundin von Hale, die hin und wieder für diesen als Informantin arbeitet. Kann das Trio die Hintergründe der Tat ans Licht bringen? Und wie geht das Ganze für Leo aus?
Natürlich möchte ich es mir auch nicht nehmen lassen noch ein paar Worte zu diesem Buch zu schreiben. Vom ersten Satz bis zum letzten Punkt Spannung pur. Das Buch startet sofort mitten in der Geschichte und die Spannungskurve bleibt immer extrem weit oben. Eigentlich sagt man ja, dass eine Löwenmutter für ihre Jungen kämpft, hier ist es aber der Löwe Leo, ein Vater, der seine unschuldige Tochter rächen will. Die Auflösung der Geschichte ist extrem interessant und schockierend. Das Trio Leo, Hale und Ghost ist manchmal einfach skurril und lässt viel Spielraum für eigene Gedankengänge. Trotzdem hätte ich mit diesem Ende nicht gerechnet. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne geben.
15.05.2018 19:30:26
« Start   « zurück   | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |   weiter »   Ende »
Treffer pro Seite: 10 | 20 | 50 | 100