DIE TAUSCHBÖRSE

Das Tauschticket-Forum

Hier können Sie mit anderen Mitgliedern diskutieren, Fragen zu Tauschticket stellen, auf Ihre angebotenen Artikel aufmerksam machen und natürlich andere Mitglieder kennen lernen. Bitte beachten Sie dabei die Regularien unseres Forums.

Suche im Forum

SAMMEL THREAD für Kritiken Rezis Meinungen etc.

 
Beitrag
erstellt am
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Mord zur Primetime (Cosy Crime, Krimi) (Darina Lisle Krimi-Reihe 6) von Janet Laurence (Autor)

Das Leben könnte so schön sein

Bei Darina und ihrem Verlobten William ist ein bisschen Ruhe eingekehrt. Aber das soll nicht lange so bleiben. Darina soll nun auch noch fürs Fernsehen arbeiten. Darina nimmt diesen Job auch, auch wenn dieser im privaten Umfeld von Darina nicht nur auf Begeisterung stößt. Kaum am Ort des Geschehens angekommen, wird es auch schon ungemütlich. Und es dauert nicht lange, bis das erste Opfer tot am Boden liegt. Ausgerechnet Bruce. Der smarte Bruce, der bei den Zuschauern, vor allem weiblicher Natur, auf Begeisterung stößt. Und auch Darina fand Bruce sehr sympathisch. Aber da keine Spuren einer Fremdeinwirkung festgestellt werden können, läuft die Koch-Show schnell in den bekannten Bahnen weiter. Aber es bleibt nicht bei diesem einen Opfer! Und somit wächst der Kreis der Verdächtigen. War das Sterben von Bruce nun wirklich ein natürlicher Tod oder wurde hier nachgeholfen? Auch Darina hat es nicht gerade einfach. Mitten in diesen Verstrickungen gibt ihr William klar zu verstehen, dass er mehr Zeit mit ihr verbringen will. Und nach einem Einbruch wird es auch für Darina mehr als brenzlig. Kann sie die Verstrickungen auflösen ohne selbst dabei zwischen die Fronten zu geraten?
Wenn ich einen neuen Teil dieser Reihe lese, kommt es mir zwischenzeitlich schon so vor, als sei Darina eine alte Bekannte und man trifft sich mal wieder auf einen Tee zum Reden. Positiv anzumerken ist auch, dass es die Autorin in jedem Teil schafft ein bisschen mehr über Darina und ihren William preis zu geben. Die beiden sind einfach das perfekte Paar, auch wenn sie an manchen Tagen unterschiedlicher nicht sein könnten. Der Fall bringt die nötige Spannung mit und das Buch ist wieder sehr flüssig geschrieben. Ich kann hier gerne 5 Sterne geben und hoffe noch auf viele weitere Teile von Darina!
27.08.2018 17:59:55
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Solange wir uns haben von Andrea Ulmer (Autor)

Ein Roadtrip der besonderen Art

Stell Dir mal vor, Du kannst von heute auf morgen alltägliche Dinge einfach nicht mehr bewältigen? So ergeht es Jessica Jansen, 42 Jahre alt, alleinerziehend mit einer typischen Teenie Tochter! Jessica hat eine Panikattacke beim Autofahren und seit dieser ist nichts mehr wie es einmal war. Sie kann ihren Job nicht mehr ausführen und auch das Verhältnis zu ihrer Tochter Miriam wird immer schwieriger. Ausgerechnet ihre eigenartige Nachbarin, Hildegard, wird zu einer Freundin. Hildegard, die von allen schief angesehen wird, weil sie sich um die Katzen in der Nachbarschaft kümmert. Aber Hildegard ist es auch, die Jessica und ihrer Gehirngrippe beisteht. Die beiden freunden sich nach und nach und Jessica wird bald erkennen, dass Ruhe und Erholung der Weg zu Heilung sind. Doch Miriam macht es ihrer Mutter nicht einfach, auch wenn sie denkt, dass sie genau das Richtige tut. Miriam macht sich auf den Weg zu ihrem Vater nach Brasilien. Und was macht Jessica? Sie reist zusammen mit Hildegard nach Brasilien! Auf der Suche nach Miriam und sich selbst, lernt Jessica mit ihrer Gehirngrippe besser um zu gehen. Aber wird sie Miriam von einer Heimkehr überzeugen können?
Natürlich möchte ich es mir auch nicht nehmen lassen ein paar Worte zu diesem Roman zu schreiben. Wie es wohl immer noch in unserer Gesellschaft der Fall ist, hat hier auch jeder seine spezielle Meinung zum Thema Gehirngrippe. Nehmen wir Jessicas Chef. Er versteht überhaupt nicht, dass Jessica Ruhe braucht und penetriert sie ständig mit irgendwelchen Dingen von der Arbeit. Jessicas Situation und insbesondere das Anbahnen einer Panikattacke ist sehr deutlich und einfühlsam beschrieben. So bekommt der Leser ein gutes Bild davon, wie es denn so ist, wenn es so weit ist. Das Buch hilft dem Leser somit auf jeden Fall die Gehirngrippe besser zu verstehen und es gibt auch den einen oder anderen Tipp, wie man den Betroffenen helfen kann. Dabei ist es witzig und spritzig geschrieben. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne geben!
29.08.2018 09:52:09
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Unter deinem Schutz (Stadtrivalen)
von C. Carelly (Autor)

Das Ende einer langen Reise
Lia hat es geschafft. Sie ist in der Zukunft gelandet. Und Lia hat einen genauen Plan. Auch wenn sie keine Rivalenfähigkeiten mehr hat, will sie die anderen Rivalen, insbesondere Dorian finden! Lia will sich und ihre Zukunft so retten. Aber die Zukunft ist anders. Anders als Lia es sich vorgestellt hat. Und manche ihrer Freunde haben sich anders entwickelt, wie es Lia vielleicht erwartet hätte. Und Oreol ist auch noch da! Oreol, der es besser denn je versteht die Massen auf seine Seite zu bringen und Lia als die Böse darzustellen. Lia muss lernen, wem sie vertrauen kann und wem eher nicht. Dabei kann sie sich nicht immer auf die alten Bande verlassen, die sie in der Vergangenheit geknüpft hat. Aber Lia hat einen genauen Plan, sie will eine gemeinsame Zukunft mit Dorian und dafür wird sie mit allen Mitteln kämpfen!
Natürlich möchte ich auch noch ein paar Worte zum Abschluss der Stadtrivalen schreiben. Dies ist der dritte und somit der letzte Teil der Reihe um die Stadtrivalen. Es macht keinen Sinn dieses Buch zu lesen ohne die Vorgängerbände gelesen zu haben. Die Autorin hat einen krönenden Abschluss der Reihe geschaffen, auch wenn sich an manchen Stellen die Ereignisse einfach überschlagen. Gerade das Thema Zeitreise hat es schon in sich und lässt vielleicht auch die eine oder andere Frage beim Leser offen. Auch mir war das Tempo an manchen Stellen einfach zu schnell. Aber die Entwicklung von Lia gefällt mir sehr gut. Sie ist eine reife junge Frau geworden, sie sich anders entwickelt hat, wie man vielleicht erwartet hätte. Wie gesagt ein bisschen weniger Action und ein paar weniger Kämpfe und der Abschluss wäre perfekt geworden. Aber ich kann hier gerne ohne Bedenken 4 Sterne vergeben.

29.08.2018 10:06:03
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Vier Tage in Kabul (Die Unterhändlerin, Band 1) von Anna Tell

Spannend, brisant und aktuell

Amanda Lund ist für ein Jahr in Afghanistan und soll dort die Sicherheitskräfte entsprechend ausbilden. Nach einem Einsatz, der beinahe schwere Opfer mit sich brachte, erhält Amanda schon einen neuen Auftrag, einen sehr speziellen Auftrag. Sie soll als Unterhändlerin agieren, da zwei schwedische Diplomaten verschwunden sind. Amanda bringt hierzu die besten Voraussetzungen mit. Sie ist Schwedin, sie ist vor Ort und vor allem ist die Kriminalkommissarin auch noch Verhandlungsspezialistin. Zur fast gleichen Zeit wird im weit entfernten eine Leiche im Gebüsch gefunden. Nach einigen Untersuchungen steht fest, dass es sich hierbei um einen Regierungsmitarbeiter handelt. Und dieser Regierungsmitarbeiter ist erst vor kurzem wieder nach Schweden zurückgekehrt. Sollte es sich wirklich um eine Entführung der beiden Diplomaten handeln, kann jede Minute lebensrettend sein. Und obwohl Amanda den richtigen Riecher hat, kommt ihr immer jemand zu vor. Auch der Mord in Schweden zieht weitere Kreise. Und obwohl Schweden und Afghanistan einige Kilometer auseinander liegen, wird Amanda den Verdacht nicht los, dass die beiden Ereignisse in irgendeiner Form zusammen hängen. Kann Amanda die beiden Menschen retten?
Natürlich möchte ich es mir auch nicht nehmen lassen noch ein paar Worte zu diesem außergewöhnlichem Debut zu schreiben. Der Thriller hat es echt in sich. Man merkt der Autorin einfach an, dass sie weiß, wovon sie schreibt. Die Erlebnisse vor Ort in Kabul sind authentisch und extrem spannend geschrieben. Als Leser hatte ich jeden Augenblick das Gefühl, dass irgendwo eine Bombe hochgeht. Kaum angefangen, fällt es daher auch sehr schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Amanda ist eine sehr interessante und ich finde auch sehr sympathische Hauptprotagonistin. Und sie ist dabei noch Mensch! Ich freue mich schon auf den nächsten Einsatz von Amanda und bin schon gespannt, in welchen Teil der Welt dieser Teil Amanda verschlagen wird. Von mir gibt es ohne weiteres Nachdenken 5 Sterne!
31.08.2018 20:44:39
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Fabrick von Andrew Post (Autor), Michaela Harich (Übersetzer)

Steampunk vom Feinsten

Clyde lebt bei Mr. Wilkshire. Mr. Wilkshire ist sein Meister, in der heutigen Zeit würde man vielleicht sagen sein Dienstherr. Doch ein Überfall trügt das eigentlich gute Leben von Clyde. Von heute auf morgen ist er auf sich alleine gestellt und eines steht fest. Er will den Mörder von Mr. Wilkshire finden! Hierbei trifft er auf Flam, ein Mufflon. Flam ist eigentlich nur auf der Durchreise um Schätze in den verlassenen Häusern zu finden. Und so muss sich Clyde mit Flam zusammen auf die Reise machen. Und die Welt ist gefährlich und zerstörerisch. Zum Glück bleiben die beiden nicht lang alleine. Sie erhalten noch ein bisschen Frauenpower in Form von Fle, der königlichen Näherin. Und eines steht bald klar. Jeder der Reisenden hat sein Paket zu tragen! Sei es Flam, der nie den Verlust seines Onkels überwunden hat. Sei es Fle, die unter ihrem tyrannischen Bruder schon immer zu leiden hatte oder sei es Clyde, der eine besondere Gabe hat. Er kann anderen Lebewesen das Gewissen erleichtern. Aber für die Beichtenden hat dies auch Folgen. So raufen sich die drei zusammen und lernen noch einige andere Lebewesen kennen. Werden sie es schaffen den Mörder zu finden und wie steht es eigentlich um die Stadt, wenn Käfer unterwegs sind, die leicht aggressiv sind und die Größe eines Hundes haben?
Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar Worte zu diesem außergewöhnlichen Werk zu schreiben. Typisch für das Genre Steampunk ist, man muss ich auch das Buch und sein Geschehen einlassen. Ist man aber erst einmal in der Welt gelandet, dann will man da auch nicht mehr raus. So erging es mir beim Lesen. Clyde? Den muss man einfach liebhaben. So ein sympathischer Hauptprotagonist und er wächst im Laufe der Geschichte über sich hinaus! Auch die anderen Mitreisen sind einfach faszinierend. Es wäre schade dieses Buch nicht gelesen zu haben. Und wer weiß? Vielleicht liest man ja von Clyde mal wieder? Ich kann hier gerne 5 Sterne vergeben!

06.09.2018 17:23:30
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Mexikoring: Kriminalroman (Chastity-Riley-Serie) von Simone Buchholz

Gewöhnungsbedürftig, aber verdammt gut

In Hamburg brennen die Autos? Nichts Neues, eigentlich passiert das jede Nacht. Und eigentlich sogar weltweit. Wie wenn die Metropole im hohen Norden da eine Ausnahme wäre. Aber dieses Mal ist es mehr als nur ein brennendes Auto. Es befindet sich eine Person in diesem Auto. Und diese Person ist auch nicht irgendwer. Es handelt sich hierbei um Nouri Saroukhan, der aus Bremen stammt. Aber damit nicht genug. Nouri Saroukhan stammt nicht aus irgendeiner Familie, sondern aus einem Clan. Der richtige Fall für Staatsanwältin Chastity Riley! Mit den richtigen Leuten an ihrer Seite gewinnt sie einen Einblick in das Leben dieser Clans. Und auch Nouirs Geschichte ist sehr interessant. Es erweckt den Anscheint, dass aus dem Clan raus wollte und dies hat wohl einen ganz bestimmten Grund. Ein Mädchen namens Aliza. Eigentlich hätte Nouri Aliza gar nicht kennen dürfen und eigentlich hätte sie gar nicht so viel Zeit zusammen verbringen dürfen und eigentlich sollten die Clanmitglieder aus Bremen nicht in Hamburg sterben. Wird Chastity Riley Aliza finden können? Und kann sie der jungen Frau helfen?
Jetzt möchte ich auch noch ein paar Worte zu diesem Kriminalroman schreiben. Das Genre Kriminalroman ist perfekt umgesetzt. Die Geschichte um die Geschichte macht sehr viel Freude zu lesen. Was kann ich zur Staatsanwältin Chastity Riley sagen? Ich liebe diese Frau. Sie ist sehr speziell, aber einfach genial einzigartig. Die Story ist in einem lockeren, teilweise sogar schon flapsigen Ton geschrieben und liest sich ohne Stolperfallen. Die Einblicke in das Leben der sogenannten Clans ist mehr als interessant und regt an der einen oder anderen Stelle auch zum Nachdenken an. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!

10.09.2018 19:46:42
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Das andere Haus: Psychothriller von Rebecca Fleet (Autor

Wenn Dich Deine eigene Vergangenheit einholt
Ein Haustausch. Das scheint perfekt für die angeschlagene Ehe zwischen Caroline und Francis. Ein paar Tage raus aus den eigenen vier Wänden, den kleinen Sohn bei Carolines Eltern lassen und das noch fast für lau. Das hört sich perfekt an. Doch kaum in dem Tauschhaus angekommen, bereut Caroline ihre Entscheidung. Das Haus strahlt eine seltsame Stimmung aus. Sehr kahl eingerichtet verrät es eigentlich nichts über seinen Besitzer. Doch irgendwie scheint es nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Bildet sich das Caroline vielleicht alles nur ein? War der Stress der letzten Zeit vielleicht einfach zu viel für ihre Nerven? Und dann gibt es da noch die seltsame Nachbarin namens Amber. Nach und nach erkennt Caroline, dass die Anspielungen und Taten mit ihrer Vergangenheit zu tun haben. Denn Caroline hütet ein Geheimnis, ein sehr abtrünniges Geheimnis. Doch wer steckt hinter diesen ganzen Anspielungen und wie kann Caroline damit umgehen?
Natürlich möchte ich auch noch ein paar Worte zu diesem Erstlingswerk der Autorin schreiben. Manchmal habe ich beim Lesen echt die Luft angehalten. Das Böse lauert wie in einer Gewitterwolke und der Leser rechnet jeden Augenblick damit, dass der Orkan losstürmt. Die Autorin versteht es auch perfekt den Leser immer wieder auf eine falsche Spur zu lotsen. An vielen Stellen habe ich gedacht, ja jetzt habe ich es durchblickt. Tja, aber dann musste ich feststellen, dass es doch wieder anders ist. Es fällt sehr schwer das Buch wieder aus der Hand zu legen. Ein Psychothriller, wie er sein sollte. Dafür kann ich gerne 5 Sterne geben!
29.09.2018 18:54:42
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Ein Funken Wahrheit: Wild-West-Horror (Troubleshooter 3) von Felix A. Münter (Autor)

Der Ritt durch den wilden Westen geht weiter

Kaum das eine Abenteuer gemeistert, wartet auch schon die nächste Herausforderung auf unsere Freunde. Wir schreiben das Jahr 1872 und befinden uns in Amerika. Und unsere Truppe trifft auf weitere Personen, die sich mit den eigentlich unmöglichen Dingen beschäftigen, die sich in Amerika so ereignen. Doch was führen diese anderen Personen tatsächlich im Schilde? Kann man ihnen trauen? Eine wirklich freie Entscheidung kann unsere Truppe nicht treffen, sie werden einfach mitgenommen. Aber eine Zusammenarbeit aus solch erfahrenen Leuten kann eigentlich nur gut gehen, wenn die Rahmenbedingungen gesteckt sind. Und so geht die Monsterjagd im wilden Westen weiter.
Natürlich möchte ich mir es auch nicht nehmen lassen ein paar Worte zu diesem Werk zu schreiben. Dies ist der dritte Teil der Trouble Shooter Reihe. An sich macht es schon Sinn mit Teil eins zu beginnen, aber wen es packt, der kann auch hier einsteigen. Dieser Teil unterscheidet sich ein wenig von den beiden vorherigen Teilen. Ein bisschen weniger Monsterjagd und ein bisschen mehr Interaktionen zwischen den beiden Gruppen, die sich hier gefunden haben. Einer gemeinsamen Monsterjagd sollte hier eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Schauen wir mal, was das nächste Abenteuer mit sich bringt. Ich kann hier gerne ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!
30.09.2018 20:49:55
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Mörderisches Schweigen von Nadja Roth
Konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen
Toni Eichborn ist eine junge Frau, die nach außen mehr zu schein seid, als sie tatsächlich ist. Eine gescheiterte Schauspielerin kehr aus den Staaten zurück um sich um ihren todkranken Bruder zu kümmern. Dieser befindet sich nicht im Krankenhaus sondern wird von einem mysteriösen Arzt und einer noch mysteriöseren Krankenschwester zu Hause versorgt. Zum Glück gibt es noch einen guten väterlichen Freund der Familie, der zugleich auch der Notar ist. Kaum in der alten Heimat angekommen, überschlagen sich die Ereignisse. Und auch für Toni wird die Luft immer enger. Hat sie nur das Gefühl beobachtet und verfolgt zu werden oder entspricht dies der Tatsache? Auch ein neuer Mann taucht in ihrem Leben auf, der nette Nachbar Samuel, der scheinbar immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu schein seid. Auf wen soll sich Toni verlassen? Auf alte Freunde, die sie kennt oder auf den neuen Mann in ihrem Leben? Und wie krank ist ihr Bruder wirklich?
Tja, was soll ich zu diesem Werk nur schreiben? Mich konnte das Buch leider überhaupt nicht überzeugen. Was perfekt anfängt, endet meiner Meinung nach viel zu schnell in einem kleinen Desaster. Mehr oder weniger erfolgt die Lösung des Falls in einem Satz! Das ist definitiv zu wenig. Hinweise, die zur Entlarvung des Täters beitragen, Fehlanzeige! So sollte ein Kriminalroman nicht sein. Ich hatte das Gefühl, dass man eine bestimmte Deadline an Wörtern oder Seiten zur Verfügung hatte und den Schluss dann man schnell zusammengerafft hat. Schade. Toni als Hauptprotagonistin konnte mich ebenso nicht überzeugen. Sie bleibt bei den ganzen Erzählungen zu blass und widerspricht sich in ihren Handlungen auch immer wieder. Die Story und die Umgebung sind echt prima. Deswegen kann ich hier noch 3 Sterne geben!
01.10.2018 20:37:39
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Selfie mit Zuckerguss von Emma Simon (Autor)

Ein mehr als aktuelles Thema perfekt umgesetzt

Louisa hat durch das Studium und den damit zusammenhängenden Umzug das ein oder andere Kilo zu viel auf den Rippen. Bisher ist ihr das gar nicht so bewusst gewesen. Bis Johannes in ihr Leben tritt. Louisa ist sich sicher, dass Johannes der Mann ist, den sie an ihrer Seite haben will. Und auf einmal stellt Louisa fest, dass ihr ihre Kleidung nicht mehr passt. Die Pfunde müssten weg bis zum nächsten Treffen mit Johannes und ein Plan muss her! Louisa mutiert so nach und nach zum Sportjunkie und zum Ernährungsfreak. Low Carb und fünfmal die Woche trainieren. So sieht das neue Leben von Louisa aus. Und es scheint sich zu lohnen. Das Treffen mit Johannes wird ein voller Erfolg. Aber Johannes geht nach er ersten gemeinsamen Nacht für ein halbes Jahr in die USA. Wird die Beziehung das schaffen? Und vor allem, was wird Johannes dazu sagen, dass sich Louisa immer mehr zur Fitness Bitch entwickelt. Louisa wird bald feststellen, dass es vielleicht im Leben nicht immer nur darum geht Kalorien zu zählen.

Die Autorin hat es meiner Meinung nach geschafft dieses Thema lustig und trotzdem mit einem Zeigefinger nach oben umzusetzen. Gerade den Hintergrund, dass Louisa in jungen Jahren schon mal Magersucht hatte, ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Auch die Spirale, in die man geraten kann, wenn man mit dem Sport beginnt, ist plausibel und aus der Realität gegriffen. Also Mädels da draußen, Sport machen ist gut, aber vielleicht sollte sich im Leben nicht alles um Sport und Kalorien zählen drehen. Ich kann hier gerne 5 sportige Punkte hinterlassen. Es sollte noch erwähnt werden, dass das Buch bereits unter dem Titel Fitnessbitch auf dem Markt erschienen ist.
02.10.2018 13:50:33
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

All die kleinen Dinge von Elli C. Carlson (Autor)

Wie ein Lottogewinn Dein Leben verändert

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt? Den Jackpot knacken und sich keine Sorgen mehr machen müssen. Das hört sich doch gut an! So kommt es für Nina Meyer. Nina hatte große Pläne für ihr Leben. Doch dann kam Mia, ihre Tochter. Gegen nicht auf der Welt würde Nina auf Mia verzichten. So trifft es endlich die Richtige mit dem großen Lottogewinn. Aber so ein Lottogewinn ändert verändert Ninas ganzes Leben. Auf einmal tauchen wieder Menschen in ihrem Leben auf, von denen sie seit vielen Jahren nicht mehr gehört hat. Zum Glück ist da aber noch Bine, Ninas beste Freundin. Und zum Glück ist da ja auch noch Johannes, den Nina schon vor ihrem Lottogewinn kennen gelernt hat und der Nina seit ihrem Gewinn nicht mehr von der Seite weicht. Aber macht Geld alleine wirklich glücklich? Und wie viel davon braucht man wirklich? Sind es nicht eher die kleinen Dinge des Lebens, die wir schätzen sollten? Nina wird einiges erleben und sich dabei selbst immer treu bleiben.
Natürlich möchte ich es mir auch nicht nehmen lassen ein paar Zeilen zu diesem sehr gefühlvollem und lustigem Werk zu schreiben. Einmal angefangen zu lesen, ist das Buch ratzfatz gelesen. Einfach zum Wohlfühlen! Nina? Die muss man einfach liebhaben! Sie ist genau die Lottogewinnerin, wie wir sie uns alle wünschen! Die Story beinhaltet alles, was ein gutes Buch ausmacht. Etwas Tragik, einiges an Geld, eine gesunde Portion an Gefühlen und vor allem Humor. Ich kann hier gerne fünf Sterne vergeben!
04.10.2018 16:40:17
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Offenbar Ist Pure Lust Nicht Alles Im Leben (Und Jetzt 3)von C. R. Scott (Autor)

Kann denn Wetten Sünde sein?

Die Weichen stehen auf Liebe auf den ersten Blick, als Valerie und Jerry das erste Mal aufeinandertreffen. Eigentlich leben beide bisher ein wenig anders, was die Menschen an ihrer Seite angeht. Valerie genießt es sich von Männern aushalten zu lassen und Jerry? Naja, man könnte sagen für ihn sind Frauen ein angenehmer Zeitvertreib. Doch als die beiden aufeinander treffen ist auf einmal alles anders. Eigentlich passt Jerry sogar nicht in das Beuteschema von Valerie. Aber er hat was. Und dieses Mal scheint es nicht nur das prall gefüllte Bankkonto zu sein. Die beiden verbringen einiges an Zeit miteinander und lernen sich dabei auch immer besser kennen. Aber das Gerüst steht auf wackeligen Beinen. Beide haben nicht mit offenen Karten gespielt! Jerry will eigentlich nur seine Wette gewinnen und Valerie hat sich auf das Spiel eingelassen in dem sie vorgetäuscht hat noch Jungfrau zu sein. Und so kommt es wie es kommen muss. Die beiden gehen getrennte Wege. Aber wie es manchmal im Leben so läuft, trifft man sich durch Zufall ein zweites Mal im Leben. Werden die beiden einen gemeinsamen Weg finden?
Natürlich möchte ich auch noch ein paar eigene Gedanken zu dieser Geschichte hinterlassen. Reicher Mann trifft junge Frau? Das kam ja schon das eine oder andere Mal in einem Buch vor. Aber diese Geschichte ist anders. Sie beginnt mitten drin und endet überraschend, aber mehr als gut. Der Schreibstil ist sehr flüssig und vor allem lebendig. Es kommt an keiner Stelle Langeweile auf. Und durch die eine oder andere Überraschung wird es auch nie langweilig. Hier kann der Leser bis zum Schluss mitfiebern. Die Hauptprotagonisten sind sehr gut beschrieben und lassen doch noch genug Phantasie für eigene Vorstellungen. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass ich stiller Beobachter bin und sozusagen Teil der Geschichte. Hierfür kann es nur fünf Sterne von mir geben!
04.10.2018 16:51:48
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Catalinas Rache (Geliebte oder Sklavin 3) von Sascha Flames (Autor)

Wenn zwei Welten aufeinanderprallen

Catalina ist eine eiskalte Frau. Sie wurde von klein auf zur Anführerin erzogen. Hierbei hat ihr Vater kaum Rücksicht auf sie genommen. Sie wurde von den Besten der Besten trainiert und ausgebildet. Aber ihr Vater meinte es hierbei nicht böse mit ihr. Sie soll die Anführerin der Gemeinschaft werden. Und die junge Serbin hat einen starken Willen und Temperament. Vor allem ist sie sich nicht zu schade die Drecksarbeit selbst zu erledigen.

Alessandro muss nach der Ermordung seines Vaters dessen Geschäfte mehr oder weniger von heute auf morgen übernehmen. Aber auch Alessandro weiß was er tut. Somit ist er einer der großen Persönlichkeiten in der Unterwelt Italiens.
Doch Catalinas und Alessandros Gebiete überschneiten sich und so kommt es zu einem brisanten Aufeinandertreffen. Schon vom ersten Augenblick an fühlen sich die beiden zueinander hingezogen. Aber diese Gefühle darf es in diesen Welten eigentlich nicht geben. Doch auch innerhalb der Gemeinschaft ist nicht jeder mit einer Frau als Anführerin einverstanden. Und wie heißt es so schön? Gemeinsame Feinde verbinden. Können Catalina und Alessandro sich aufeinander verlassen?

Natürlich möchte ich es mir auch nicht nehmen lassen ein paar eigene Worte zu diesem dritten Teil der Reihe Geliebte oder Sklavin zu schreiben. Dieser Teil ist auf jeden Fall anders als die beiden Vorgänge. Ein Einstieg im dritten Teil ist möglich. Dieser Teil spielt mehr außerhalb der Gemeinschaft und nach seinen eigenen Regeln. Hier gelten die Regeln der Gemeinschaft nur bedingt. Catalina und Alessandro? Viel besser hätte man die beiden Hauptprotagonisten nicht treffen können. Das Knistern in der Luft zwischen den beiden ist deutlich zu spüren. Also perfekte Lektüre für die kühleren Abende. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben.
05.10.2018 20:45:51
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Die Feuerritter von Harold F. Maze (Autor)

Ein Fantasy Spektakel der besonderen Art

Man nehme einen Waisenjungen, der eigentlich nur seine Ausbildung beenden möchte und durch einen Zufall ein Gespräch belauscht, welches er so schnell nicht vergessen wird. Dies ist Tulurin. Schon von Beginn der Geschichte ist klar, dass Tulurin noch eine ganz große Rolle spielen wird.

Und man nehme einen Bösewicht, der nicht das Wohl seiner Leute im Sinne hat, sondern nur seine eigenen Ziele verfolgt. Dies ist der Stadthalter Shin-Du.

Nach dem Tulurin weiß, welche Pläne Shin-Du verfolgt, muss er fliehen. Aber das gelingt ihm nur teilweise. Er landet im Kerker. Zum Glück hat er einen Helfer. Dieser weist den jungen Mann in die längst vergessenen Legenden von Teinemaa ein. Tulurin findet Gefallen an den Legenden, ohne zu wissen, dass er ein Teil dieser Geschichte sein wird. Doch Tulurin nimmt sein Schicksal an. Er trifft auf Zwerge und Elfen und viele andere teils liebe teils böse Lebewesen. Und er hat eine große Bestimmung! Zusammen mit seinen Gefährten muss er sich auf einen schwierigen und sehr gefährlichen Weg begeben um Shin-Du Einhalt gebieten zu können. Und Tulurin erweist sich hierbei als geschickter und besonnener Anführer. Wird dies reichen um die Welt vor einer Katastrophe schützen zu können?

Was kann ich zu diesem außergewöhnlichen Werk schreiben? Mir ergeht es bei Fantasy Geschichten oft so, dass ich ein Weilchen brauche, bis ich mich in der geschaffenen Welt zurechtfinde. Dies ist hier nicht der Fall. Kaum eingetaucht, fühle ich mich sofort zu Hause. Tulurin ist eine sehr interessante Hauptfigur. Er beginnt mehr oder weniger als Waisenjunge und wächst mit all seinen Aufgaben. Am Rande sei vielleicht noch erwähnt, dass es hier auch fliegende Pferde gibt. Aber damit nicht genug. Diese Pferde können nicht nur fliegen. Aber mehr möchte ich nicht verraten. Jeder, der Fantasy mag, wird dieses Buch lieben. Hier kann ich nur 5 Sterne hinterlassen!
05.10.2018 20:54:05
Seitenverliebt

Seitenverliebt

(41 Beiträge)

Bösland von Bernhard Aichner

Unfassbar spannend, ein Thriller abseits vom Mainstream

Die Geschichte beginnt damit, dass der 10-jährige Protagonist Ben seinen Vater erhängt auf dem Dachboden findet, das titelgebende Bösland. Immer wieder wurde Ben von seinem Vater dazu aufgefordert, mit ihm ins Bösland zu kommen. Dort erlebte er seine schlimmste Zeit, er wurde misshandelt und verprügelt. Von seiner Mutter kam weder Hilfe, noch hat Ben jemals Liebe und Wärme erfahren. Nur einer hält offensichtlich zu ihm, Felix Kux, der einzige Freund, den Ben jemals hatte. Drei Jahre später wird aus diesen beiden Freunden eine Dreierkonstellation, die nicht lange gut geht. Mathilda wird ermordet auf dem Dachboden gefunden, in Bens Armen. Alles deutet darauf hin, dass ja nur er der Mörder sein kann, doch Ben kann sich nicht erinnern... 30 Jahre später geschieht der nächste Mord, auf die gleiche Art und Weise. Wiederum steht Ben als Täter im Fokus. Doch was hat sein angeblicher Freund Kux mit der ganzen Sache zu tun?

Wow, ich bin hin und weg. Dieser unfassbar geniale, intelligente und gut durchdachte Thriller der anderen Art konnte mich vollends überzeugen. Hier gibt es kein klassisches Ermittlerteam, die Hauptrollen sind in diesem Buch ganz klar verteilt an Ben und Kux. Ich konnte kaum aufhören zu lesen. Die durchgehende Spannung und die kurzen Kapitel haben es mir leicht gemacht. Ben richtet sich in Kux‘ Zuhause ein, so beginnt ein absolut fesselndes Katz- und Mausspiel. Auch Soy, die thailändische Frau von Kux, nimmt in diesem Kammerspiel eine entscheidende Rolle ein.
Erzählt wird das Geschehen aus Ben‘s Perspektive im Wechsel mit Kapiteln in Dialogform. Zuerst mit der Therapeutin, später auch mit Kux, Soy und einem Ermittler. Die Dialoge sind kurz, stakkatoartig, aber eindringlich mit einer unglaublichen Dynamik. Nur Bindestriche kennzeichnen den Wechsel des Sprechers. Ich dachte immer nur, das kann doch jetzt nicht sein...
Jedes Kapitel ist durch eine wie mit Blut geschriebene Überschrift gekennzeichnet.
Die ohnehin schon dramatischen Ereignisse bekommen ständig neue Wendungen, das Ende des Buches fand ich genial gelöst und setzt dem Ganzen zusätzlich die Krone auf.
Bernhard Aichner ist es hervorragend gelungen, in die tiefsten Abgründe seiner Figuren einzudringen und die psychologischen Hintergründe gekonnt zu durchleuchten. Wer auf der Suche nach einem spannenden Thriller ist, der sich aus der Masse hervorhebt, ist mit „Bösland“ wirklich gut beraten

07.10.2018 19:12:32
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Gestrandet (Das Schicksal der Paladine 3) von Jörg Benne (Autor)

Gibt es einen Weg zurück?

Tristan befindet sich weiterhin in Nuareth. Und sein Vater Darius versucht alles um zu seinem Sohn zu gelangen. Hierbei bleibt ihm nur noch eine Möglichkeit! Mit der Kraft des Amulettes der Nekromaten schafft es Darius endlich nach Nuareth. Doch leider kommt er an einer anderen Stelle als gedacht an und es liegt ein langer Weg vor ihm um seinen Sohn zu finden. Doch damit nicht genug. Das Benutzen des Amulettes der Nekromaten wirkt auch seine Risiken in sich. Und bei der einen oder anderen Entscheidung scheint Darius nicht mehr Herr seiner Sinne zu sein. Der Einfluss des Amulettes vergiftet seine Gedanken. Tristan macht sich auf den Weg zu den Auristen. Diese sind mehr als rätselhaft und scheinen auch ihre eigenen Ziele zu verfolgen. Auch hierbei gilt es zu bedenken, wem man trauen kann und wem nicht. Tristan muss diese Entscheidungen treffen. Nur so hat er eine Möglichkeit in seine Welt zurück zu kehren. Sollte Tristan scheitern, würde das bedeuten, dass er für immer in Nuareth bleiben muss. Wird Darius seinen Sohn rechtzeitig erreichen können und werden die beiden es schaffen dem Bösen in Nuareth ein Ende zu bereiten?
Hier macht auf jeden Fall sinn die beiden Vorgängerteile gelesen zu haben bevor man sich auf Leser auf die letzte Reise nach Nuareth begibt. Aus dem Jungen Tristan ist zwischenzeitlich ein Mann geworden. Er ist gereift und kann seine Meinung vertreten. Dies ist eine sehr glaubhafte Entwicklung. Sein Vater Darius spielt in diesem Teil eine bedeutende Rolle, die er mit voller Überzeugungskraft ausübt. Hier kann der Vater den Sohn nicht verleugnen. Die beiden sind sich in vielen Dingen sehr ähnlich. Es ist schade, dass somit die Reise nach Nuareth mit diesem Teil endet. Aber wer weiß, welche Portale es auf der Welt noch zu öffnen gibt? Ich kann für diesen spannenden Abschluss gerne 5 Sterne vergeben.
08.10.2018 17:47:04
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Im Magen des Clowns von Charles C. Nox (Autor)

Die etwas andere Geschichte um einen Clown

Larry Silling hatte es nie einfach in seinem Leben. Sein Vater ist ein Säufer und seine Mutter ist früh gestorben. Kaum das Abi in der Tasche, macht sich der junge Mann von 18 Jahren auf den Weg nach Mannheim um Mathematik zu studieren. Hier scheint er endlich eine Heimat gefunden zu haben. Sein Studium macht ihm Spaß, er hat nette Vermieter, die ihm eine Art Ersatzeltern zu seinen sein. Er findet Freunde und lernt auch noch eine junge Frau kennen, die auch neu in der Stadt ist. Was langsam beginnt, endet in einer stürmischen Beziehung. Mit Klara könnte sich Larry seine Zukunft vorstellen. Würde er doch nur diese eine Kammer bei Klara zu Hause nicht öffnen. Damit beginnt ein Alptraum, der kein Ende zu nehmen scheint. Wobei man könnte auch sagen, dass das Ende vorprogrammiert ist und der Tod scheint damit unausweichlich. Aber Larry ist ein Kämpfer. Er musste in seinem Leben schon einmal einer Art Gefängnis entkommen und wird sich auch von Klara nicht aufhalten lassen. Wie wird die Polizistin Mira Dunlo auf diese verrückte Geschichte, die einem die Nackenhaare aufrecht stehen lässt und in der ein Clown eine bedeutende Rolle spielt aufnehmen?
Wow. Das ist das erste Wort, was mir eingefallen ist, als ich das Buch beendet hatte. Und das für einen Debutroman. Da kann sich der Leser schon mal auf weitere Werke freuen. Hier ist die Phantasie von uns Lesern gefragt. Glaubt der Leser an die Geschichte, die sich im Magen des Clowns ereignet hat oder ist es vielleicht eine ganz besondere Art von Larry mit seinen Problemen und dem bisher erlebten umzugehen? Da ich aus Mannheim komme, haben sich an der einen oder anderen Stelle die Härchen noch ein bisschen mehr gesträubt. Wer weiß, was da draußen vor sich geht, insbesondere wenn wir die Augen schließen und mit unseren Alpträumen alleine sind? Ich kann hier gerne 5 Sterne vergeben.
11.10.2018 17:08:34
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Die Bedrohung (Das Schicksal der Paladine) von Jörg Benne (Autor)

Ein kleiner Einblick in die Welt der Paladine

Wie kann das sein? Oger und Wolfsmenschen arbeiten zusammen und legen immer wieder Brände im Westen der Insel Nasgareth. Die Wolfsmenschen scheuen eigentlich das Feuer. Und Oger und Wolfsmenschen sind Todfeinde und arbeiten nicht zusammen! Aber, was die Überlebenden berichten, ist grausam. Und immer wieder berichten diese auch, dass sie den Tod gesehen haben. Das ist eine Aufgabe für Oberst Bilgur. Er soll dem grausigen Treiben ein Ende setzen. Doch nach den ersten Ermittlungen vor Ort, ist eines klar. Dies ist noch nicht das Ende und die Gefahren sind weit größer als gedacht.
Natürlich möchte ich auch noch ein paar Worte zu dieser Geschichte hinterlassen. Es handelt sich um ein Prequel zur Triologie der Paladine. Wer also nicht genau weiß, ob die Paladine nach seinem Geschmack sind, kann hier reinschnuppern. Wie auch die Triologie überzeugt die Geschichte an Lebendigkeit und Flüssigkeit. Ich habe dieses Prequel nach dem Lesen der Triologie entdeckt. Das ist auch kein Problem. Die Protagonisten sind einfach so gut beschrieben, dass man sofort ein Bild vor Augen hat. Hier kommt es auch zu keinen Verwechslungen bei den einzelnen Wesen. Das hat der Autor wieder perfekt umgesetzt. Auch hier kann ich gerne 5 Sterne hinterlassen.



11.10.2018 17:17:38
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Dreckiger Schnee: Thriller (Aidan Waits ermittelt, Band 1)
von Joseph Knox (Autor)

Das Buch hält, was der Titel verspricht

Manchester. Ein Drogensumpf, korrupte Polizisten und eine Tochter aus gutem Hause, die verschwindet. Tja, man könnte sagen Detective Aidan Waits hat es verkackt und zwar so richtig. Und eigentlich ist seine Karriere bei der Polizei zu Ende. Eigentlich! Wenn es da nicht immer Jobs für Polizisten gäbe, die sich am Rande der Legalität befinden. Isabelle Rossiter, Tochter aus gutem Hause und gleichzeitig Tochter eines bekannten Politikers, ist aus ihrem behüteten Zuhause abgehauen. Und Aidan Waits soll sie wiederfinden! Aidan taucht in diese Welt voller Drogen, Bandenkriegen und sonstigen Machenschaften ab. Doch wer in diesen Strudel eintaucht, muss gut aufpassen, dass er da auch wieder rauskommt. Schnell trifft er auf Isabelle und schnell wird Aidan klar, dass Isabelle einen guten Grund hatte ihr Zuhause zu verlassen. Aber kann er die junge Frau retten? Und wie steht es eigentlich um sein eigenes Leben? Die Kreise ziehen sich immer enger zusammen und schon bald bekommt Aidan Druck von allen Seiten. Und manchmal ist nicht alles so, wie es auf den ersten Blick scheint.
Natürlich möchte ich es mir auch nicht nehmen lassen ein paar Worte zum ersten Fall von Aidan Waits zu schreiben. Dieses Buch verströmt beim Lesen ein gewisses Schmuddelimage. Man hat echt das Gefühl sich die Finger dreckig zu machen und das dringende Bedürfnis seine Hände zu waschen. Aber das macht es für mich aus. Die Geschichte spielt in der Drogenwelt und da gibt es nun keine rosafarbenen Einhörner und alle haben sich lieb. Dort geht es um Leben und Tod! Aidan ist so ein Fall für sich. An einigen Stellen kann ich ihn echt gut leiden. An anderen Stellen würde ich ihm am liebsten eine verpassen. Die Zusammenhänge sind nicht immer schlüssig. Aber mal ehrlich? Ist es das bei der wirklich Polizeiarbeit immer? Ergibt sich manches nicht auch einfach so? Und dann noch unter Drogen? Auf jeden Fall ein Old School Krimi, der Manchester von seiner wenigen schönen Seite zeigt. Ich denke da geht noch mehr und vergebe hier gerne 4 Sterne!
16.10.2018 19:56:34
meerli80

meerli80

(1309 Beiträge)

Game Over - You're Lost: der eSports-Thriller von S. Mühlsteph (Autor)

Die Tücken eines Online-Spiels

Etta und Finn sind typische Geschwister. Etta ist eine der Topläuferin und liebäugelt mit einem Stipendium in den USA. Ihr jüngerer Bruder Finn ist da wohl eher der Nerd, wie er im Buche steht. Die Eltern sind beide beruflich immer eingespannt und haben nur wenig bis gar keine Zeit für ihre beiden Sprösslinge. Finn ist dem Online Spiel Bishamonten mehr oder weniger komplett verfallen. Und dies scheinen auch seine Eltern zu spüren, denn seine schulischen Leistungen nehmen einen leichten Knick nach unten. Sie beauftragen Etta einen Blick auf ihren jüngeren Bruder zu werfen. Etta wagt einen Blick in diese Welt und muss feststellen, dass es dort eigentlich auch nicht anders ist als im realen Leben. Training mit den Team-Kollegen, Anfeindungen und unterschwellige Drohungen regieren auch das Online-Spiel. Und schneller als Etta sich vorstellen kann, ist sie in diesem Strudel gefangen und zockt das Spiel jede Nacht weiter. Auch für Etta hat dies Auswirkungen. Ihre sportlichen Leistungen nehmen ab und das Stipendium ist auf einmal nicht mehr in greifbarer Nähe. Aber damit nicht genug. Auch im sonstigen reellen Leben geschehen seltsame Unfälle. Was ist noch real und was Spiel? Für Etta und ihren Bruder könnte es bald Game Over heißen.
Natürlich möchte ich es mir auch nicht nehmen lassen ein paar Worte zu diesem Buch zu schreiben. Der Schreibstil ist einfach genial. An vielen Stellen habe ich echt nicht gewusst, was jetzt reales Leben und was Online Spiel ist. Aber somit konnte ich mich auch besser in Etta und Finn versetzen. Auch bei den beiden Hauptprotagonisten scheinen die Grenzen zu verschwimmen. Sehr gut ist auch beschrieben, wie schnell man der Sucht eines solchen Spiels verfallen kann und wie schwer es ist da wieder auszusteigen. Der Schluss war mir erst ein bisschen zu kurzgehalten. Aber nach einigen Gedankengängen muss ich sagen, er ist genial. So schnell Du in einem solchen Spiel gefangen bist, genauso schnell kannst Du diesem auch wieder entkommen. Es handelt sich nicht um ein Buch mit erhobenem Zeigefinger, nach dem Motto Schaut nur wie böse das Internet ist. Es geht um die Gefahren, aber auch die Möglichkeiten, die solche Interaktivitäten bieten können. Dafür kann ich gerne 5 Sterne vergeben!
18.10.2018 11:15:39
« Start   « zurück   | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |   weiter »   Ende »
Treffer pro Seite: 10 | 20 | 50 | 100