DIE TAUSCHBÖRSE

Die drei Musketiere

Verlag:
Bertelsmann Lesering
Jahr:
1900
Seitenzahl:
696
ISBN:
0000000000000
Medium:
Hardcover
Sprache:
Deutsch
Anbieter:
(253)

Artikel angeboten seit:
31.10.2015
Tickets:
1
Zustandsbeschreibung
Das Buch ist alt und gebraucht, aber dafür in einem recht guten Zustand. Altersbedingt etwas vergilbt, aber nur minimal, Nichtraucherhaushalt.
ACHTUNG:
Leider finde ich in dem Buch kein Erscheinungsjahr, daher kann ich dieses nicht angeben, da ich aber eine Zahl angeben musste habe ich 1900 hingeschrieben, dies wird aber kaum stimmen!
Artikelbeschreibung
Mit Illustrationen von Gerhart Kraaz.
Die drei Musketiere
OT Les trois mousquetairesOA 1844 DE 1845 Form Roman Epoche Romantik
Der Abenteuerroman Die drei Musketiere, der zur Zeit König Ludwigs XIII. (1610-43) spielt, erzählt auf unterhaltsame Weise historische Stoffe der französischen Geschichte.
Entstehung: Als Quelle dienten Dumas Artagnans Erinnerungen von Courtilz de Sandras (1701/02). Ein Jahr nach der Buchausgabe von 1844, die bereits kurze Zeit nach dem Vorabdruck in der Zeitung Le siècle erschienen war, schrieb Dumas einen ersten Fortsetzungsband: Zwanzig Jahre später; mit dem Vicomte de Bragelonne folgte 1847 der insgesamt dritte Teil. Die Jugend der Musketiere lautet der Titel eines Schauspiels, das Dumas und der Historiker Adrien Maquet 1849 veröffentlichten.
Inhalt: Der junge, draufgängerische d'Artagnan aus der Gascogne macht sich 1625 auf den Weg nach Paris und wird zum Freund dreier Musketiere. Diese sind der prahlsüchtige, naiv-heldische Porthos, der undurchschaubare Athos, ein edler Ritter, dessen Ehe gescheitert ist, sowie Aramis, ein ehemaliger Geistlicher. Alle vier kämpfen gegen die Leibgarde des Staatsmanns und Kardinals Armand-Jean Richelieu (1585 bis 1642) und dessen Spionin Mylady de Winter.
Mylady jedoch ist Athos' Ex-Frau, die sich zu einem intrigenreichen Kampf gegen die Musketiere rüstet: Sie soll im Auftrag Richelieus die Königin Anna von Österreich und spanische Gemahlin Ludwigs XIII. bloßstellen. Ihr wird ein Liebesverhältnis mit dem Herzog von Buckingham nachgesagt. Dieser soll auf Geheiß des eifersüchtigen Richelieu durch Mylady de Winter ermordet werden, weil er sich zuvor mit den Protestanten von La Rochelle, wo die Musketiere zu Helden aufgestiegen waren, verbündet hatte.
Richelieu fädelt eine weitere Intrige ein. Die Königin hatte dem Herzog einst zwölf Diamantenspangen geschenkt, die ursprünglich ein Geschenk des Königs an die Königin gewesen waren. Richelieu empfiehlt dem König, seine Frau zu bitten, den Schmuck bei einem Ball zu tragen. Die vier Musketiere erfahren von dem Plan, reiten nach England, um den Schmuck zu beschaffen und der Königin zu Hilfe zu eilen. Bevor die Musketiere am Hof eintreffen, lässt Mylady de Winter den Herzog von Buckingham ermorden und die Kammerzofe der Königin vergiften. Diese Zofe, Constance Bonacieux, ist d'Artagnans Geliebte. Der Roman endet mit der Hinrichtung der Spionin.
Aufbau: Der Roman weist in seiner Konzeption Ähnlichkeit mit dem historischen Roman auf, wie ihn Walter R Scott geprägt hat. Das Werk lebt von der großen Zahl kurzer Episoden, die für das Feuilleton in Zeitungen oder Zeitschriften bestens geeignet sind. Auf diese Weise gelingt es Dumas, seinem Publikum eine fiktionale Geschichte vor dem historischen Hintergrund der Epoche Ludwigs XIII. näher zu bringen.
(Beschreibung von Amazon)
Schlagworte
Musketiere, Athos, Porthos, Aramis, d'Artagnan

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Johann Wolfgang Goethe ( 21205 )
Tickets:
2
Friedrich Schiller
Tickets:
1
Michael Peinkofer
Tickets:
2
William Golding
Tickets:
2