DIE TAUSCHBÖRSE

Presseinformationen

Hier finden Sie Presseinformationen von und über Tauschticket.

Der Strampler geht im Netz auf Reise

Bereits seit 2005 ist die Internet-Tauschbörse tauschticket.de erfolgreich am Markt. Was anfangs mit Büchern begann, hat sich mittlerweile zu einem bunten Gemischtwarenladen mit mehr als zwei Millionen Artikeln entwickelt. "Vor allem in der letzten Zeit verzeichnen wir wieder einen starken Anstieg", sagt Sascha Weber, tätig im Marketing der Internext GmbH, die die Website von Karlsruhe aus betreibt. Genaue Zahlen zu getauschten Artikeln und Mitgliedern will das Unternehmen nicht nennen. Das Prinzip ist einfach: Person A bietet auf der Plattform etwa ein Buch an. Dafür verlangt sie zwischen einem und fünf Tauschtickets - einer virtuellen Währung der Plattform. Person B löst nun seine zuvor erworbenen Tauschtickets ein und ersteht so das Buch von Person A. Pro angefordertem Artikel kassiert der Betreiber Internext 49 Cent vom Käufer. Die Portokosten übernimmt der Versender.

Badische Neuste Nachrichten (24.08.2013)

Let's Share - Teilen ist das neue Haben: Buch sucht Tickets

Ihr habt dank der Dalai Lama-CD euren inneren Frieden gefunden und braucht jetzt nur noch einen Müsliriegel-Maker? Bei tauschticket.de ist der Name auch gleich die Währung. Also CD eintauschen, Tickets kassieren und diese in einen Müsliriegel-Maker investieren, oder doch lieber "Shades of Grey"? Oder Staubsaugerbeutel? Die Auswahl ist riesig.

Let's Share (05.06.2013)

Gesellschaftliches Engagement: Tauschticket

"Tauschticket ist eine klasse Online-Alternative zu Flohmarkt oder Neukauf. Dass die Tauschbörse sich auch sozial engagiert, freut mich sehr. Durch die Unterstützung von Tauschticket in mittlerweile sechs Aktionen, wie beispielsweise zu Weihnachten oder auch bei Einsatzfällen wie dem Erdbeben/Tsunami in Japan oder der Hungersnot in Ostafrika, konnten für Menschen in Not insgesamt fast 140.000 Euro gesammelt werden. Dafür gilt Tauschticket und seinen Mitgliedern mein herzlichster Dank."
Thilo Reichenbach, Leiter Media & Online

Aktion Deutschland Hilft (07.03.2013)

Teilen statt kaufen

Tauschen statt kaufen, leihen statt besitzen: "Collaborative Consumption" heißt der Trend, auf Deutsch etwa: "gemeinsamer Konsum". Eine Studie der Universität Lüneburg zeigt: Immer mehr Deutsche nutzen Gegenstände gemeinsam. Im Internetzeitalter verleihen wir manches eben nicht nur an Freunde und Nachbarn, sondern auch an Fremde. Mit Büchern hat es angefangen, mittlerweile kann alles getauscht werden: CDs, Klamotten, Schmuck, Konserven, Haushaltsgeräte etc. Jeder Artikel erhält einen Wert zwischen 1 und 5 Tickets. Wenn dieser von einem anderen User erworben wird, erhält Ihr Konto eine Gutschrift der Tickets. Sie können diese dann wiederum für einen fremden Artikel einsetzen. 49 Cent kostet der Tauschvorgang für den, der ein Teil anfordert.

RTL Aktuell (30.01.2013)

Wohin mit alten Büchern - Internet statt Flohmarkt

Tauschen: Leerer wird das Bücherregal auf diese Weise zwar nicht, dafür aber zumindest mit neuer Lektüre gefüllt: Bei tauschticket.de kann man Bücher gegen andere Bücher oder auch CDs, DVDs und Spiele eintauschen. Man stellt sie ein, und sobald sich jemand dafür interessiert, verschickt man den Artikel (Versandkosten trägt der Anbieter) und bekommt dafür ein oder mehrere sogenannte Tauschtickets gutgeschrieben.

Stuttgarter Nachrichten (17.09.2011)

Tauschticket.de - WebApp für mobiles Tauschen

Tauschen oder kaufen? Um diese Frage möglichst schnell und auch von unterwegs beantworten zu können hat Deutschlands größte Medien-Tauschbörse Tauschticket eine WebApp für Smartphones entwickelt. Mit wenigen Klicks kann jederzeit festgestellt werden, ob der geünschte Artikel bei Tauschticket verfügbar ist. Getauscht werden können Bücher, Filme, Musik-CDs oder andere Waren aus der Rubrik "Alles Mögliche". In rund 2 Millionen Angeboten kann sehr komfortabel über den Titel oder die Rubrik gesucht werden.

Presseportal (27.07.2011)

Tauschticket.de - Tauschen in neuer Dimension

Deutschlands Tausch-Pioniere starten durch: Zusätzlich zu Büchern, Filmen, Musik und Spielen ist der Katalog von "Tauschticket" um die General-Rubrik "Alles Mögliche" erweitert worden. Hier finden Tauschfreunde zahlreiche neue Kategorien, die ein breit gefächertes Angebots-Spektrum von Computer-Zubehör über Kleidung, Haushaltsartikel bis hin zu Schmuck und Accessoires abdecken. Innerhalb der ersten Woche wurden in den neuen Kategorien bereits über 20.000 Artikel zum Tausch angeboten...

Presseportal (10.07.2009)

Kein Platz für neue Bücher? Tauschen Sie Ihre alten im Internet!

Ihr Bücherschrank läuft über, Ihr CD-Regal ist längst zusammengebrochen? Und gerade jetzt kommt der neue Schinken Ihres Lieblingsautors raus?

Kein Problem: Tauschen Sie Ihre alten Bücher, CDs, Filme einfach im Internet: Die Tauschbörse Tauschticket macht's möglich.

Tauschen Sie einfach Goethes "Die Leiden des jungen Werther" gegen "Der Vorleser" von Bernhard Schlink und vermeiden Sie so, dass sich Ihre gelesenen Bücher bis zur Zimmerdecke türmen.

Der Service ist vollkommen kostenlos: Sie bieten eigene Artikel zum Tausch an und dürfen selbst auf alle Angebote zugreifen. Der Tauschwert Ihres jeweiligen Angebots legenSie mit 1 bis 5 Tickets selbst fest. Diese Tickets sind eine Art virtuelle Währung, die sicherstellen soll, dass gleichwertige Artikel getauscht werden.

Ein Beispiel: Sie bieten eine DVD für 3 Tickets an. Jetzt dürfen Sie selbst DVDs mit derselben oder niedrigerer Ticketzahl tauschen. Alle im Tauschticket-Katalog gelisteten Artikel sind sofort verfügbar - über eine Million Bücher, aber auch viele Filme, Lieder und Spiele warten auf neue Abnehmer.

Die Versandkosten trägt der Verschicker. Die Tauschpartner können sich gegenseitig mit Sternen bewerten.

Radio FFH - Hallo Hessen! (26.02.2009)

100 Geheim-Tipps aus dem Internet

Mega-Trend: tauschticket.de!
Keine Tauschgebühren und kostenlose Mitgliedschaft - 100 Prozent legal. Mehr als 100.000 Mitglieder tauschen hier bereits Bücher, DVDs, CDs und Spiele

TV14 (Ausgabe 4/2009) (14.-27.02.2009)

Bücher und CDs gegen Tickets

Tauschticket ermöglicht das Tauschen von Büchern, Filmen, Musik-CDs und Spielen. Besonders unter Büchernarren ist die Seite beliebt. Die über 100.000 Mitglieder bieten fast eine Million Bücher an. Als Währung dienen Tickets, die man für das erfolgreiche Anbieten und Versenden erhält. Kosten entstehen nur durch die Portogebühren, die Dank einer Subventionierung der Post bei Büchern relativ niedrig sind.

com! Surf-Tipps (8/2008) (25.07.2008)

100.000 Mitglieder lieben Tauschticket mit 1.100.000 Tauschartikeln

Deutschlands Online-Tauschbörse "Tauschticket" ( www.tauschticket.de ) hat einen weiteren Meilenstein erreicht: Ab sofort hat die Tausch-Community über 100.000 Mitglieder, die auf einen Bestand von über 1.100.000 Millionen Artikel zugreifen können.

Presseportal (09.07.2008)

Größte kostenlose Online-Tauschbörse mit neuem Rekord!
1.000.000 Tauschartikel bieten Riesenauswahl

Der Tausch-Boom im Internet hält unverändert an: Die Online-Tauschbörse "Tauschticket" (www.tauschticket.de) durchbricht die Schallmauer von 1.000.000 angebotener Artikel. Damit stellt "Tauschticket" das mit Abstand umfangreichste Tauschangebot im Internet bereit...

Presseportal (29.10.2007)

Eine klasse Idee, funktioniert prima...

Eine Tauschbörse für Bücher: In der Datenbank sind über 830.000 Bücher gespeichert, die jeder kostenlos tauschen kann. Einzige Bedingung: Man muss auch selbst Bücher in den Kreislauf geben.

WDR-Surftipp (08.10.2007)

Tauschen kostenlos

Der Tauschvorgang bei Tauschticket.de ist kostenlos. Es gibt keine Mitgliedsgebühr, bei den Transaktionen fallen nur die Portokosten an. Wer seine CDs, Bücher, Filme, Musik oder andere Medienprodukte tauschen möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und einen Wohnsitz in Deutschland haben. Hauptgrund dafür sind ...

Hörbuch REPORT (Nr. 4, Juli 2007)

Tausche "Dan Brown" gegen "007"

Die Online-Tauschbörse "Tauschticket" (www.tauschticket.de) macht mit seinem Relaunch das Tauschen wesentlich attraktiver: Ab sofort ist ein rubrik-übergreifendes Tauschen möglich, um beispielsweise ein Buch gegen einen Film und umgekehrt tauschen zu können. Getauscht werden kann in den vier Rubriken Bücher, Filme, Musik und Spiele. Mit insgesamt über 700.000 angebotenen Artikeln ist Tauschticket Deutschlands marktführende kostenfreie Tauschbörse.

Im Zuge dieses Relaunchs wurde auch eine Wertigkeit eingeführt, um durch das Einstellen höherwertiger Artikel den Gesamtbestand nochmals deutlich zu erhöhen. So können beispielsweise auch Bildbände, DVD-Sets oder Konsolenspiele mit bis zu fünf Tickets eingestellt und angefordert werden ...

Presseportal (20. November 2006)

Online-Tauschbörse ganz legal

Was tun mit Büchern, CDs, DVDs und Videospielen, die man nicht mehr benötigt? Über eine neue Gratis-Tauschbörse namens Tauschticket.de lassen sich nicht mehr benötigte Sachen tauschen.

PC-Welt (Juni 2006)

Online-Tauschbörse

Sie interessieren sich ständig für neue Buchtitel oder Musik, wollen aber kein Geld dafür ausgeben? Sie haben gleichzeitig jede Menge alter Bücher, CDs oder Videokassetten zu Hause ...

Öko-Test (Mai 2006)

Tauschticket: 500.000 Artikel online abrufbar

Die Online-Tauschbörse "Tauschticket" (www.tauschticket.de) meldet einen neuen Rekordstand: Seit Anfang März 2006 können die User von "Tauschticket" auf insgesamt 500.000 Artikel zugreifen. Getauscht werden können Bücher, Filme, Musik und Spiele. Die kostenlose Tauschbörse baut damit seine führende Rolle in Deutschland weiter aus ...

Presseportal (07.03.2006)

Suche Heine, biete Hahne

Blöde Weihnachtsgeschenke bekommen? Auf TAUSCHSEITEN IM INTERNET wird man sie los - und kann sich neue aussuchen ...

Stern 2/2006 (5. Januar 2006)

Online-Tausch boomt: Millionster Artikel angeboten

Nur 14 Monate nach dem Start wurde bei der Online-Börse "Tauschticket" (www.tauschticket.de) am Wochenende der millionste Artikel zum Tausch angeboten. Es handelte sich hierbei um den Roman "Der Tänzer" von Colum McCann ...

Presseportal (14.11.2005)

Bücher auf Reisen

Buchliebhaber, die es leid sind, ihre Wohnzimmerwände mit Lesestoff zu tapezieren, lagern ihre Literatur kurzerhand ins Internet aus. So trat auch Anja Lott aus Stuttgart diesem Sommer der Web-Community Tauschticket.de bei, nachdem die 22-Jährige ihr fünftes Bücherregal bis auf den letzten Zentimeter zugepackt hatte ...

Focus 42/2005 (Oktober 2005)

Elektronisches Bücherregal

Über die Online-Tauschbörse Buchticket.de tauschen Viel-Leser ihre Schätze: Rund 40.000 Bücher wechseln auf diese Weise jeden Monat ihre Besitzer.

Lesewütige spüren es täglich: Bücher kosten viel Geld und brauchen viel Platz. Was liegt da näher, als Gedrucktes mit Gleichgesinnten zu tauschen? Das schont den Geldbeutel und schafft Platz in den Regalen ...

Spiegel Special - Bücher 2005 (Oktober 2005)

Tauschen statt verkaufen

Hier wechseln Bücher, Musik-CDs, Videos sowie PC- und Konsolen-Spiele den Besitzer, ohne dass Geld im Spiel ist. Zum Testzeitpunkt wurden knapp 300.000 Artikel zum Tausch angeboten ...

Computerbild (19. September 2005)

Tauschticket: Bücher, Filme, Musik und Spiele tauschen

Der Karlsruher Internetdienstleister Internext hat sein Tauschportal erweitert: Unter tauschticket.de können Mitglieder des Portals neben Büchern nun auch Filme, Tonträger und Computerspiele eintauschen. Das Prinzip der Tauschbörse ist simpel ...

heise online (Juli 2005)

Tauschticket.de: Neue Tauschbörse für Bücher, Filme, Musik und Spiele

Deutschlands erfolgreichster Tauschsystem-Betreiber Internext hat sein Angebot ab sofort erweitert: Unter Tauschticket können neben Büchern nun auch Filme, Musik und Spiele kostenlos getauscht werden. Das einfache Erfolgskonzept: Alle Artikel werden in ein riesiges virtuelles Regal eingestellt und können so von anderen Usern gefunden werden. Wird ein Artikel angefordert, erhält der Anbieter ein so genanntes "Tauschticket" und kann sich selbst einen beliebigen Artikel aus dem Regal aussuchen. Die Nutzung von Tauschticket ist gratis, der Versand des Artikels übernimmt jeweils der Anbieter.

Nach dem großen Erfolg von Buchticket, das einen Bücherbestand von rund 250.000 Büchern erreicht hat, ist Tauschticket die konsequente Antwort auf die Wünsche vieler Buchticket-User, auch DVDs und CDs tauschen zu können. Das Tauschen erfolgt weiterhin ohne Leihgebühr, Mitgliedsbeitrag oder Leihfristen.

Presseportal (09.08.2005)

Websites des Monats - Buchtauschbörse

Nicht Filme oder Musik, sondern Bücher - vom Comic bis zum Fachbuch - wechseln bei Buchticket.de den Besitzer.

Internet Professional (Mai 2005)

Das größte Bücherregal der Welt werden

So entstand die Idee zu Buchticket.de, eine Plattform, die Menschen und ihre Leidenschaft verbinden soll. Rund um die Uhr können Nutzer dort entbehrliche Lektüre einstellen und dafür ein anderes Exemplar aus wählen.

Weser Kurier (26. November 2004)

Tausch auf Augenhöhe

... Bei Buchticket.de ist ein Reclamheft genauso viel wert wie ein Hochglanzband - dennoch funktioniert der Handel ... Die Idee hat Erfolg: In nur acht Wochen haben 5000 Mitglieder mehr als 25 000 Titel auf die Reise geschickt. Tendenz: steigend...

Frankfurter Rundschau (23. November 2004)

Ein Netzwerk gegen verstaubte Bücherregale

Bei "Buchticket.de" treffen sich Lesefreunde auf der Suche nach neuem Stoff ...

Kölner Stadtanzeiger (11. November 2004)

Basar für Bücher

... Die Idee hinter der Online-Tauschbörse www.buchticket.de ist nicht neu, aber brillant einfach.

PC Professionell (November 2004)

Online-Flohmarkt

Mit Buchticket.de geht eine Tauschbörse ins Internet, auf der keine digitalen Dateien, sondern originale "Hardware" den Besitzer wechselt...

CHIP (November 2004)

Tauschbörse für Bücher

In der Büchertauschbörse gibt es keine Nullen und Einsen, sondern Ware aus Papier und Druckerschwärze. Die Macher von Buchticket haben ein virtuelles Bücherregal im Internet eingerichtet. Dort stehen bereits mehrere Tausend Bücher, die darauf warten, gegen ein anderes Buch ausgetauscht zu werden. Die Nutzung des kostenlosen Dienstes ist einfach: Für jedes Buch, das ein Tauschwilliger in das virtuelle Bücherregal stellt und das ein anderer Teilnehmer abgerufen hat, erhält er ein so genanntes Tauschticket. Das Ticket berechtigt ihn zum Entnehmen eines anderen Buches. Die Verpackungs- und Versandgebühren übernimmt der Anbieter eines Buches. Ein Bewertungssystem soll zuverlässige Tauschpartner leicht erkennbar machen. (adb/c't)

Heise Zeitschriften Verlag (09/2004)

Legale Tauschbörse für Bücher geht online

Bisher tauschen Nutzer überwiegend Musik- und Filmdateien im Netz - meistens illegal. Eine deutsche Internet-Börse für Bücher will jetzt legale Tauschaktionen garantieren. Die deutsche Buchtausch-Website «Buchticket» ist seit 1. September online und bietet Internet-Nutzern die Möglichkeit, legal Bücher zu tauschen. Im Gegensatz zu bestehenden P2P-Netzwerken wie Kazaa oder WinMX werden bei Buchticket keine elektronischen Dateien gehandelt, sondern richtige Bücher aus Papier und Druckerschwärze. Da also keine Kopien, sondern ausschließlich Originale verschickt werden, müssen die Nutzer keine rechtlichen Konsequenzen befürchten.

Durch ein virtuelles Währungssystem sollen gerechte Tauschaktionen bei Buchticket garantiert werden. Dabei erhält der Anbieter von Büchern für jeden eingestellten Titel ein so genanntes Buchticket mit dem er wiederum selbst Bücher anderer Anbieter beziehen kann. Entscheidet sich ein User für ein bestimmtes Buch, wird dieses vom Anbieter verschickt, der auch die Versandkosten beträgt. Die Nutzung des Tauschnetzwerkes selbst ist gratis.

Der Büchertausch sei zunächst ein Testlauf sagte Internext als Buchticket-Betreiber der Netzeitung. Wenn es mit diesem Medium funktioniere, sei mit einem noch größeren Zuspruch der Anwender zu rechnen, wenn man dazu übergehe, auch den Austausch DVDs, Videos und Audio-CDs anzubieten, was bereits in Vorbereitung sei. Im Moment stehen bei Buchticket 3000 Buchtitel zur Auswahl. (nz)

NETZEITUNG (09/2004)

Neue Generation der Online-Tauschbörsen gestartet
6.000 Bücher unter www.buchticket.de frei verfügbar

Kostenlose Bücher frei Haus? So oft und so viel man will? Buchticket machts möglich: Buchticket ist eine Online-Tauschbörse für Bücher. Das Tauschprinzip von Buchticket unterscheidet sich aber deutlich von allen bekannten Online-Tauschbörsen: Jeder kann bei Buchticket beliebig viele Bücher anbieten. Will ein Buchticket-Nutzer eines dieser Bücher haben, schickt man es ihm per Post zu. Dafür gibt es als Gegenleistung ein Tauschticket. Mit diesem Tauschticket kann man selber wieder Bücher anfordern. Ein so erworbenes Buch kann man natürlich behalten - oder es später wieder in den Katalog einstellen. Das alles funktioniert ohne Gebühr, Mitgliedsbeitrag oder Fristen. Bereits in der Testphase haben sich fast 1.000 Lesefreunde registriert und bieten über 6.000 verschiedene Titel zum Tausch an. Eine Erweiterung des Angebots auf DVDs, Videos oder Musik-CDs ist in Vorbereitung. Mehr Spaß am Lesen - Getauschte Bücher bieten doppelten Lesespaß: Gemeinsam mit anderen Menschen kann man bei Buchticket über seine Lieblingsautoren diskutieren, Lesefreunde kennen lernen und den ein oder anderen Geheimtipp finden - empfohlen von den Menschen, die nicht nur Bücher verkaufen, sondern sie auch lesen.

Presseportal / ots (09/2004)

Neue Tauschbörse für Bücher online

Die Kölner Internext GmbH hat eine Alternative zum illegalen Download digitaler Bücher online gestellt: buchticket.de. Neu ist, dass Internet-Nutzer über die Seite legal Bücher tauschen und über ihre Lektüre diskutieren können. Der Tausch wird dabei mithilfe einer virtuellen Währung vollzogen - dem Buchticket. "Ein Anwender erhält für jedes Buch, das er einstellt und das von einem anderen Mitglied angefordert wird, ein Tauschticket", sagte Thomas Lemke, Key Account Manager bei Internext, gegenüber silicon.de. Mit dem Ticket könne der Nutzer jedes Buch aus dem Katalog aussuchen und anfordern. Die Gebühren für Porto und Verpackung trage grundsätzlich der Anbieter eines Buches. Gegenwärtig hätten sich etwa 1000 Anwender registriert, der Katalog umfasse cirka 6000 Titel. Mit dem Angebot wolle man "ein einziges, riesengroßes Bücherregal schaffen, in das die Menschen Bücher einstellen oder herausnehmen", hieß es. Falls die Idee auf großes Interesse stoße, wolle Internext das Angebot auf CDs, DVDs und Videos ausdehnen, meldete die Netzeitung. Internext betreibt unter anderem in Kooperation mit Lycos Europe die Meta-Job-Suchmaschine jobworld.de.

Silicon (09/2004)

Buchticket

Die Internext GmbH, Waldbronn, hat mit Buchticket einen interessanten Service vorgestellt. Registrierte Besucher des Dienstes können dort Bücher zum Tausch anbieten. Diese Bücher können von anderen registrierten Mitgliedern kostenlos bestellt werden. Doch das setzt voraus, dass sie selbst schon ein Buch über Buchticket verschickt und damit ein "Tauschticket" erhalten haben. Ohne Ticket kein Buch. Ein einfaches und unkommerzielles Projekt, dem man selbst dann Erfolg wünsche möchte, wenn es sich um eine Art PR-Maßnahme handeln sollte.

intern.de (09/2004)

Tauschbörse für DVDs, Videos oder Musik-CDs in Vorbereitung.

Mit Buchticket startet jetzt eine Online-Tauschbörse für Bücher. Das Tauschprinzip von Buchticket unterscheidet sich aber deutlich von allen bekannten Online-Tauschbörsen. Nutzer können bei Buchticket beliebig viele Bücher anbieten. Will ein Buchticket-Nutzer eines dieser Bücher haben, schickt es ihm der Anbieter per Post zu. Als Gegenleistung erhält der Anbieter dann ein Tauschticket, mit dem er selbst wieder Bücher anfordern kann. Die Nutzer können die so erworbenen Bücher behalten oder diese später wieder in den Katalog einstellen und erneut tauschen. Das alles funktioniert ohne Gebühr, Mitgliedsbeitrag oder Fristen. In der Testphase haben sich laut Anbieter knapp 1.000 Nutzer registriert und bieten über 6.000 verschiedene Titel zum Tausch an. Eine Erweiterung des Angebots auf DVDs, Videos oder Musik-CDs ist in Vorbereitung.

golem.de (09/2004)

Pressekontakt

Dr. Arno Kunzmann
Internext GmbH
Friedrichsplatz 4-5
76133 Karlsruhe
E-Mail: