DIE TAUSCHBÖRSE

Das Tauschticket-Forum

Hier können Sie mit anderen Mitgliedern diskutieren, Fragen zu Tauschticket stellen, auf Ihre angebotenen Artikel aufmerksam machen und natürlich andere Mitglieder kennen lernen. Bitte beachten Sie dabei die Regularien unseres Forums.

Suche im Forum

der neue Christoph Hein

« Start   « zurück   | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 |   weiter »   Ende »
 
Beitrag
erstellt am
Liseron

Liseron

(4875 Beiträge)

Angefangen habe ich mit

Robert Harris, Intrige
Paris 1894: Alfred Dreyfus soll ein Spion sein und wird wegen Landesverrat zu lebenslanger Haft verurteilt und verbannt. Geheimdienstchef Picquart hegt Zweifel und rollt den Fall neu auf. In den Wirren der Dreyfus-Affäre, die ganz Europa erschüttert, wird der Jäger schließlich selbst zum Gejagten. Die Parallelen zur Gegenwart liegen auf der Hand: ein Geheimdienst, der nicht zu bändigen ist; eine korrupte Justiz, die alles im Namen der nationalen Sicherheit rechtfertigt; eine parteiische Presse, die ein Kesseltreiben gegen eine Minderheit veranstaltet; der angeborene Instinkt aller Mächtigen, ihre Verbrechen erfolgreich zu vertuschen


und

Isabelle Autissier, Klara vergessen
Murmansk, nördlich des Polarkreises. Zum ersten Mal kehrt Juri, der längst als Ornithologe in Nordamerika lebt, in seine Heimat zurück. Sein Vater Rubin liegt im Sterben, lediglich das Rätsel um Juris Großmutter Klara – eine Wissenschaftlerin zur Zeit Stalins, die vor den Augen des damals vierjährigen Rubin verhaftet wurde – hält ihn am Leben. Klaras Verschwinden und eine Jugend voller Entbehrungen haben aus Rubin einen unerbittlichen Fischer und hartherzigen Vater gemacht, der seinen ungeliebten Sohn nun in einem letzten Aufeinandertreffen um Hilfe bittet: Er soll herausfinden, was mit Klara passiert ist. Und schließlich stößt Juri auf eine Wahrheit, die ihm vor Augen führt, wie eng alle drei Schicksale – sein eigenes, Klaras und Rubins – miteinander verknüpft sind
Ein großes menschliches Abenteuer und eine familiäre Spurensuche, voll von spektakulären Beschreibungen einer wilden Natur.
14.02.2020 09:18:13
Liseron

Liseron

(4875 Beiträge)

Im Rucksack ist wieder Skandinavien unterwegs:

Øistein Borge, Kreuzschnitt
Bogart Bull, Kommissar bei der Osloer Kriminalpolizei, durchlebt eine schwere Zeit, nachdem seine Frau und sein Kind bei einem Unfall ums Leben gekommen sind. Seine Chefin versetzt ihn zu Europol, wo ein mysteriöser Fall auf ihn wartet: Der schwerreiche norwegische Unternehmer und Kunstsammler Axel Krogh ist in seiner Villa in Südfrankreich ermordet aufgefunden worden - doch alle Verdächtigen haben ein wasserdichtes Alibi. Bulls einziger Anhaltspunkt ist ein Gemälde von Edvard Munch, das einen Dämon zeigt. Nichts anderes hat der Mörder aus der Villa entwendet. Bulls Ermittlungen führen ihn schnell in die Vergangenheit: zu einem grausamen, ungesühnten Verbrechen in den vierziger Jahren
14.02.2020 09:20:40
cknoegel

cknoegel

(5616 Beiträge)

Thea Dorn übernimmt das Literarische Quartett und 3 Gäste (Mariona Brasch, Vea Kaiser und Jakob Augstein) dazu, die immer wechseln. Erste Sendung am 6.3.2020

Bin gespannt ob das funktioniert.
14.02.2020 16:12:09
peter53

peter53

(8955 Beiträge)

das ist ja insgesamt schwere kost, was du da gelesen hast. mit graphic novels kann ich nichts anfangen. da stoßen meine bildvorstellungen mit den vorliegenden zusammen.

fraglich, ob thea dorn die lösung ist. die redet doch alle in grund und boden. und sie ist dann die hauptfigur, die anderen drei sind alles gäste, die jede sendung wechseln und sich nicht so auskennen oder sich nicht trauen. neues konzept, aber sehr fraglich, ob das sinnvoll oder gar besser ist.
15.02.2020 00:58:32
cknoegel

cknoegel

(5616 Beiträge)

Ich denke, dass es vielleicht Besserwisser das Format abzuschließen und was anderes zu machen. Thea Dorn ist jetzt nicht die ideale Kandidatin dafür.
15.02.2020 16:39:59
cknoegel

cknoegel

(5616 Beiträge)

Letzte Woche habe ich doch tatsächlich mal wieder "lesenswert" gesehen.

Monika Helfer "Die Bagage" wurde vorgestellt.
"Von uns wird man noch lange reden." Monika Helfers neuer Roman "Die Bagage" - eine berührende Geschichte von Herkunft und Familie
Josef und Maria Moosbrugger leben mit ihren Kindern am Rand eines Bergdorfes. Sie sind die Abseitigen, die Armen, die Bagage. Es ist die Zeit des ersten Weltkriegs und Josef wird zur Armee eingezogen. Die Zeit, in der Maria und die Kinder allein zurückbleiben und abhängig werden vom Schutz des Bürgermeisters. Die Zeit, in der Georg aus Hannover in die Gegend kommt, der nicht nur hochdeutsch spricht und wunderschön ist, sondern eines Tages auch an die Tür der Bagage klopft. Und es ist die Zeit, in der Maria schwanger wird mit Grete, dem Kind der Familie, mit dem Josef nie ein Wort sprechen wird: der Mutter der Autorin. Mit großer Wucht erzählt Monika Helfer die Geschichte ihrer eigenen Herkunft.
16.02.2020 17:45:29
peter53

peter53

(8955 Beiträge)

hat diesen roman nicht auch denis scheck im literarischen quartett vorgestellt? oder verwechsle ich das? und vielen dank für deine info über thea dorn und das neue konzept. ich schätze das ziemlich genauso ein wie du.
17.02.2020 00:32:40
cknoegel

cknoegel

(5616 Beiträge)

Vielleicht hast "lesenswert" gesehen, da hat Denis Scheck mit der Autorin das Interview gemacht.
17.02.2020 09:35:01
Liseron

Liseron

(4875 Beiträge)

Thea Dorn hatte ja schon mal eine Literatursendung, ich fand´s ganz gut.

17.02.2020 20:01:22
peter53

peter53

(8955 Beiträge)

ich kenne die sendung lesenswert gar nicht. auf welchem sender läuft sie denn?
und welche literatursendung hat die thea dorn schon gemacht? vielleicht hält sie sich als einzige gastgeberin ihrer sendung ein bisschen zurück.
ich lese immer noch joanna bator, sandberg.
18.02.2020 00:46:48
cknoegel

cknoegel

(5616 Beiträge)

"Lesenswert" läuft im SWR Donnerstag.
Thea Dorn hatte eine Sendung? Das wusste ich auch nicht.

Michael Ondaatje "Katzentisch" habe ich angefangen.
18.02.2020 15:31:25
Liseron

Liseron

(4875 Beiträge)

Hier die Hinweise von Wiki:
Von 2003 bis 2004 moderierte sie zusammen mit Dirk Schümer die Sendung Schümer und Dorn. Der Büchertalk im SWR. Seit Oktober 2004 führt sie durch die Sendung Literatur im Foyer, seit November 2008 im Wechsel mit Felicitas von Lovenberg. Von Januar 2008 bis Dezember 2009 moderierte Dorn im Wechsel mit der französischen Journalistin Isabelle Giordano die Talkshow Paris-Berlin auf dem deutsch-französischen Fernsehsender ARTE.

Ich meinte Schümer und Dorn und Litatur im Foyer.

In die Bagage habe ich auch schon reingelesen.



18.02.2020 19:43:28
Liseron

Liseron

(4875 Beiträge)

Litatur: wie gut, dass bald das lange Wochenende ansteht, scheint nötig zu sein.
18.02.2020 19:44:30
peter53

peter53

(8955 Beiträge)

arno schmidt hätte wieder seine helle freude bei dem verschreiber gehabt. ich glaube schon, dass er glaubte, dass einige kollegen nur litatur fabrizieren:-)
19.02.2020 00:29:55
peter53

peter53

(8955 Beiträge)

und es könnte sein, dass er das von der thea dorn auch behaupten würde. uns bleibt sowieso nichts anderes übrig, als tee zu trinken und abzuwarten.
19.02.2020 00:31:28
cknoegel

cknoegel

(5616 Beiträge)

Was man doch alles verpasst vor lauter Bücher lesen.

Gestern habe ich gehört, dass von Juli Zeh "Unterleuten" verfilmt wurde und wenn mich nicht alles täuscht als Dreiteiler im März ausgestrahlt wird. Da ziehe ich mal das Buch aus dem Regal. Michael Ondaatje ist zu Ende, hat mir sehr gut gefallen.

Ramona, bist du zur Karnevalszeit unterwegs oder verschanzt du dich hinterm Bücherregal?
19.02.2020 10:22:43
Liseron

Liseron

(4875 Beiträge)

Ich freue mich auf schöne Lesestunden.
19.02.2020 19:29:16
peter53

peter53

(8955 Beiträge)

das ist auch das beste, was man machen kann. das tv-programm ist ja auch auf karneval ausgerichtet. man sollte seine gebühren zurückverlangen wegen des geschunkels. diesem organisierten frohsinn kann ich nichts abgewinnen.
20.02.2020 01:11:07
cknoegel

cknoegel

(5616 Beiträge)

Da wäre ich dabei, wohin man zappt Pappnasen.

Juli Zeh habe ich angefangen. Momentan überzeugt sie mich noch nicht. Kann sich ja noch ändern.
20.02.2020 18:29:22
peter53

peter53

(8955 Beiträge)

ich habe unterleuten vor einiger zeit gelesen, hat mir eigentlich ganz gut gefallen. ich gehe davon aus, dass sich das gefallen bei dir auch noch steigern wird.
21.02.2020 00:57:14
« Start   « zurück   | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 |   weiter »   Ende »
Treffer pro Seite: 10 | 20 | 50 | 100